idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.02.2018 - 23.02.2018 | Mainz

Symposium ›Zuwanderung und Integration: Wie reagiert die Aufnahmegesellschaft?‹

Das Symposium ist einer wissenschaftlich fundierten Aufarbeitung der Prozesse in Aufnahmegesellschaften aus anthropologischer, soziologischer, ökonomischer und juristisch-administrativer Sicht gewidmet und soll zur Diskussion einladen.

SYMPOSIUM IM RAHMEN DER REIHE ›ZUKUNFTSFRAGEN DER GESELLSCHAFT‹

Deutschland tut sich schwer mit den Themen Migration und Integration. Seit den 1960er Jahren ist (West-)Deutschland ein Einwanderungsland. Offene, oft kontroverse Diskussionen über die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen finden aber erst seit rund 20 Jahren statt. Auch angesichts der sogenannten Flüchtlingswelle des Jahres 2015 hat die deutsche Gesellschaft viele verschiedene Gesichter gezeigt, angefangen von enormer Hilfsbereitschaft über große Anstrengungen von Bildungseinrichtungen und Wirtschaft, Zuwanderer auszubilden und zu beschäftigen, bis hin zu Angst und offener Ablehnung.
Darin zeigen sich unter anderem Grundmuster der Reaktionen einer Aufnahmegesellschaft auf Zuwanderung, die sich auch in vielen anderen Ländern beobachten lassen.

Das Symposium ist einer wissenschaftlich fundierten Aufarbeitung solcher Prozesse aus anthropologischer, soziologischer, ökonomischer und juristisch-administrativer Sicht gewidmet und soll zur Diskussion über offene Fragen und Zukunftsperspektiven einladen.

Programm:

Prof. Dr. Martin Werding: Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Eckart Voland: Wir und die anderen: Zur Naturgeschichte einer brisanten Differenz

Prof. Dr. Martin Werding: Jobs, Löhne und Sozialleistungen: Vorurteile und empirische Evidenz

Renate Leistner-Rocca: Was haben wir geschafft?

Prof. Dr. Hartmut Esser: Misslingende Integration?

Podiumsdiskussion mit den Referenten, moderiert von Prof. Dr. Stefan Hradil (Vizepräsident der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten an das Präsidialbüro: praesidialbuero@adwmainz.de

Termin:

23.02.2018 15:00 - 17:30

Anmeldeschluss:

16.02.2018

Veranstaltungsort:

Plenarsaal der
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

29.01.2018

Absender:

Maria Aglaia Bianchi

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59534

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).