Workshop: Return and labor migration in Central and Eastern Europe after 1989

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.03.2018 - 07.03.2018 | Leipzig

Workshop: Return and labor migration in Central and Eastern Europe after 1989

The Leibniz Institute of Agricultural Development in Transition Economies (IAMO) and the Leibniz Institute for the History and Culture of Eastern Europe (GWZO) will hold a joint workshop on "Return and Labor Migration in Central and Eastern Europe since 1989” on Wednesday, 7 March 2018 at the GWZO in Leipzig. The event will focus on the economic, social and political motivations of migrants and returnees, a topic that has become increasingly important over the years.

Processes of migration for economic, social or political motives have a long tradition in Germany and the states of Central and Eastern Europe. After 1989 however, they have significantly intensified, both in numbers and in importance. This workshop reflects on two particular aspects of the general phenomenon: return and labor migration. Joyce Bromley focusses on German farm families who in 1945 fled to the West ahead of the Red Army, or who were evicted by the orders of the Soviet Military Administration. Some of them returned to their family holding. Robert Nadler presents the findings from an online survey conducted among 2,000 Central European migrants on their reasons to emigrate, stay abroad or return home. Alina Tofan examines the impact of labor migration on social changes in rural areas in the Republic of Moldova.

Programme

14.00 - 14.15
Welcome and Introduction
Dietmar Müller (GWZO, Leipzig)

14.15 - 15.15
Joyce E. Bromley (Madison WI, USA)
The Call of Heimat. Reunification and the Struggle for Ancestral Land
Comment: Axel Wolz (IAMO, Halle)

15.15 - 15.45 Coffee Break

15.45 - 18.00
Robert Nadler (ILS Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund)
Return Migration in Central Europe. Key Findings from the Comparative Research Project "Return"

Alina Tofan (University of Leipzig)
Labor migration and transformation of rural areas in the Republic of Moldova
Comment: Michael Esch (GWZO, Leipzig)

Hinweise zur Teilnahme:
The workshop is held in English.

Termin:

07.03.2018 14:00 - 18:00

Veranstaltungsort:

GWZO, Specks Hof (Entrance A), 4th floor, Reichsstraße 4
04109 Leipzig
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

02.03.2018

Absender:

Sina Lehmann

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59919


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay