idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.06.2018 - 11.06.2018 | Frankfurt/M.

Risikomanagement bei Medical Apps

In unserer Veranstaltung erfahren Sie von Experten aus erster Hand, welche gesetzlichen und normativen Änderungen zukünftig beim Risikomanagement von Software-Medizinprodukten auf Sie zukommen. Weiterhin erläutern unsere Experten konkret das Risikomanagement anhand einer im Markt befindlichen Medical App.

Auch in der neuen EU-Medizinprodukteverordnung ist das Risikomanagement ein zentraler Bestandteil der grundlegenden Sicherheits- und Leistungsanforderungen. So wurden die Anforderungen seitens des Gesetzgebers konkretisiert und in Teilen auch verschärft. Zum Beispiel wurde der Umfang des Risikomanagements bei Software-Medizinprodukten ausdrücklich auf die Informationssicherheit erweitert. Vor dem Hintergrund dieser gesetzlichen Vorgaben befassen sich gegenwärtig Expertengruppen aus der internationalen Normung mit der Anpassung der etablierten Norm ISO 14971 zum Risikomanagement, woraus sich auch für Hersteller von Software-Medizinprodukten völlig neue Herausforderungen ergeben.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen eine interessante Veranstaltung mit spannen-den Gesprächen in Frankfurt am Main.

Hinweise zur Teilnahme:
Nur 50 Teilnehmer-Plätze.

Termin:

11.06.2018 13:30 - 17:00

Veranstaltungsort:

VDE-Haus
Raum V.00.024 „Ohm“ im Erdgeschoss
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt/M.
Hessen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

28.03.2018

Absender:

Dr. Thorsten Prinz

Abteilung:

Kommunikation + Public Affairs

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60127


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay