idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.05.2018 - 30.05.2018 | Lippstadt

Ein breites Spektrum der Karrierepfade

Im Rahmen der Kolloquien-Reihe "ZUKUNFT LICHT" lädt Prof. Dr. Jörg Meyer als Gastvortragende Anna Günter, bei der Firma Miele im Bereich Konstruktion und Entwicklung tätig, ein. Ihr Vortragtitel: "Ein breites Spektrum der Karrierepfade".

Soll ich studieren? Und welcher Studiengang ist der Richtige? Soll ich mich an meinen Interessen orientieren? Oder eher an dem, was aktuell gefragt ist? Entscheidet mein Studienabschluss über den anschließenden Beruf? Und dann noch die Qual der Wahl des Studienschwerpunkts…

Mit "Mechatronik" ist ein geradliniger Karrierepfad möglich, aber auch ein Pfad mit Abzweigungen. Eine Mechatronik-Absolventin mit dem Schwerpunkt "Lighting Systems Engineering" beschreibt mögliche Karrierepfade und erzählt von ihrer persönlichen Erfahrung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hinweise zur Teilnahme:
Eingeladen sind alle Intereressierten, Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin:

30.05.2018 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Campus Lippstadt, Hörsaal LP 5,
Dr.-Arnold-Hueck-Str. 3
59557 Lippstadt
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.04.2018

Absender:

Kerstin Heinemann

Abteilung:

Kommunikation und Marketing

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60295

Anhang
attachment icon Plakat Zukunft Licht HSHL 2018

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).