idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.05.2018 - 07.05.2018 | Bonn

Transformation des Stromsystems - Aspekte für einen erfolgreichen Übergang

Kopernikus-Projekt Energiewende-Navigationssystem | ENavi gemeinsam mit dem WWF Polen auf dem „intersessional meeting“ der Conference of Parties (COP) in Bonn

Um die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten, legt das Pariser Klimaschutzabkommen fest, dass die Welt in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts treibhausgasneutral werden muss. Der Übergang von der Kohleverstromung hin zur vermehrten Stromgewinnung aus Erneuerbaren Energien würde einen wesentlichen Beitrag zu dieser erforderlichen Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Die Transformation des Stromsystems wirft jedoch vielfältige Fragen auf: Wie muss das Energiesystem ausgestattet und strukturiert sein, damit sie gelingt? Welche Strategien sind auf Regierungsebene notwendig, damit der Übergang in den Kohleregionen sozial gerecht gestaltet wird? Wie können die Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Regionen unterstützt werden? Welche internationalen Erfahrungen gibt es bereits und wie lassen sich diese nutzen?

Beim sogenannten „intersessional meeting“ der Conference of Parties (COP), das vom 30. April bis zum 10. Mai 2018 in Bonn stattfindet, geben Forscher aus dem Kopernikus-Forschungsprojekt Energiewende-Navigationssystem - kurz: ENavi - Antworten auf diese Fragen, die auf Ergebnissen aus der ENavi-Forschung beruhen. Zudem stellt der WWF Polen ein Praxisbeispiel aus Polen im Rahmen der Europäischen Klimainitiative vor.

Wann: Montag, 7. Mai , 18:30-20:00 Uhr

Was: Vier Impulsvorträge mit anschließender Diskussion

Wie ist die Transformation des Stromsystems systemtheoretisch machbar?
Kai Hufendiek, Leiter des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart

Governance und deren institutionelle Umsetzung: Was müsste in den Kohleregionen passieren?
Michael Rodi, Vorsitzender und geschäftsführender Direktor, Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM)

Regionale Transformation vor Ort: Was muss für die regional Betroffenen getan werden?
Ortwin Renn, wissenschaftlicher Direktor, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS), ENavi-Sprecher

EUKI-Projekt: Gerechter Übergang in Ost- und Südeuropa
Oskar Kulik, Klima- und Energie-Experte, WWF Pole

Anschließend Podiumsdiskussionen mit den Referenten und Zuschauern, moderiert von Ortwin Renn.

Hinweise zur Teilnahme:
Akkreditierung zum Intersessional meeting der Conference of Parties (COP) ist erforderlich.
Konferenzsprache ist Englisch.

Termin:

07.05.2018 18:30 - 20:00

Veranstaltungsort:

World Conference Center Bonn (WCCB)
Platz der Vereinten Nationen 2
“Kaminzimmer”
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Meer / Klima, Politik, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

26.04.2018

Absender:

Christina Camier

Abteilung:

Presse und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60388


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay