idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
24.05.2018 - 25.05.2018 | Berlin

Rights and Equality in Contemporary Turkey: Institutions, Interactions, Discourses

Keynote Lecture: Rıza Türmen, former judge of the European Court of Human Rights
Chair: Silvia von Steinsdorff (Humboldt University Berlin)
Opening Panel: Ayşe Buğra, Boğaziçi University
Başak Çalı, Hertie School of Governance and Koç University
Chair: Ertuğ Tombuş (Humboldt University Berlin)

Panel I: Discourses and paradigms on women and gender in contemporary Turkey. How do they interact?
Panel II: Freedom of Religion in Turkey
Panel III: Rights, Equality and Constitution in Turkey: From Reform to Emergency
Panel IV: Social Rights in Turkey in a Comparative Context
Panel V: F(e)uture Scenarios for EU-Turkey Relations – Blickwechsel or Business as Usual?

The event is organized by the programme "Blickwechsel: Contemporary Turkey Studies", funded by Stiftung Mercator.

Please be advised that photographs will be taken at the event for the public outreach of the Blickwechsel programme. By entering the event, you consent to Blickwechsel photographing and using your image and likeness.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung:
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScuKqidqoIp2SCxMMwMUgc64HOo3CbKN-ukvx1P...

Termin:

24.05.2018 ab 09:00 - 25.05.2018

Veranstaltungsort:

Humboldt Graduate School, Luisenstr. 56, Festsaal
10115 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Politik, Recht

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

16.05.2018

Absender:

Sella Christin Bargel

Abteilung:

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60519

Anhang
attachment icon Full program

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay