idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.06.2018 - 23.06.2018 | Erfurt

Erfurt im Mittelalter – die Metropole zwischen Ost und West, Teil I: Architektur und Kunst

Die Tagung widmet sich der mittelalterlichen Metropole Erfurt und ihrer kulturellen, wirtschaftlichen und künstlerischen Bedeutung für das westliche und das östliche Mitteleuropa.

Erfurt als Sitz der Mainzer Weihbischöfe, als bedeutendster Produzent und Umschlagplatz für Färberwaid, den wichtigsten Farbstoff für die Farbe Blau in der mittelalterlichen Tuchfärberei, als bedeutendes Zentrum der jüdischen Kultur mit weitreichenden Verbindungen nach Prag und Krakau ist in seiner historischen und kunst-historischen Bedeutung bisher kaum gewürdigt. Die Beiträge der ersten Tagung 2018 widmen sich der Architektur und Kunst, während die folgende Tagung 2019 das städtische Leben, die Geistes- und Wirtschaftsgeschichte etc. untersuchen wird.

Veranstalter: Dr. Susanne Jaeger (Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO), Abteilung „Wissenstransfer und Vernetzung“) in Kooperation mit der Kulturdirektion der Landeshauptstadt Erfurt, der Professur für Mittelalterliche Geschichte (Universität Erfurt), der Nationalgalerie Prag und dem Verein für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt e.V.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

21.06.2018 ab 09:00 - 23.06.2018 13:30

Veranstaltungsort:

diverse Orte
Erfurt
Thüringen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie, Kunst / Design

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

04.06.2018

Absender:

Virginie Michaels

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60685

Anhang
attachment icon Programm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay