idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.09.2018 - 12.09.2018 | Berlin

Save the Date: BioMat_LCA-Workshop

Workshop: Integration ökologischer Kennwerte biobasierter Werkstoffe in den industriellen Planungs- und Konstruktionsprozess

In diesem Workshop stellen Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen und der Industrie erste Ergebnisse des Forschungsvorhabens „Integration von ökologischen Kennwerten biobasierter Werkstoffe in den industriellen Planungs- und Konstruktionsprozess – Methodologie und Werkzeuge“ (BioMat_LCA) vor.

Workshop: Integration ökologischer Kennwerte biobasierter Werkstoffe in den industriellen Planungs- und Konstruktionsprozess

In diesem Workshop stellen Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen und der Industrie erste Ergebnisse des Forschungsvorhabens „Integration von ökologischen Kennwerten biobasierter Werkstoffe in den industriellen Planungs- und Konstruktionsprozess – Methodologie und Werkzeuge“ (BioMat_LCA) vor. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auf Grundlage des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe über seinen Projektträger, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), gefördert.

Der Workshop findet am 12. September 2018 in Berlin statt.
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Raum 3.3.040

Aktuelle Situation:
Für den praktischen Einsatz in der Automobilindustrie stehen derzeit unterschiedliche biobasierte Werkstoffe zur Verfügung.
Wesentliches Hindernis für den wirtschaftlichen Einsatz besteht gegenwärtig noch darin, dass es bisher nur unzureichend gelingt, den Nachweis der ökologischen Vorteile dieser Werkstoffe einfach anwendbar in den Konstruktionsvorgang zu integrieren.
Die vorhandenen Ansätze zur Ökobilanzierung sind meistens zu komplex, um in den frühen Phasen der Konstruktion und Werkstoffvorauswahl einfach eingesetzt zu werden. Sie stehen nur den Spezialabteilungen in den Unternehmen zur Verfügung und können erst in einer späten Phase des Konstruktionsprozesses angewandt werden.
Im Forschungsvorhaben werden Wege aufgezeigt, die ökologischen Kennwerte für Biowerkstoffe in den herkömmlichen Konstruktionsprozess in einer für den Nutzer praktikablen Form zu integrieren. Dadurch können bspw. Konstrukteure Unterstützung bekommen, die umweltbeeinflussenden Faktoren bei der Werkstoffauswahl so früh und einfach wie möglich zu berücksichtigen.

Ziel und Teilnehmer:
Ziel des Workshops ist es, das Forschungsvorhaben Interessierten insbesondere aus dem Bereich der Automobilindustrie bekannt zu machen und eine Zusammenarbeit anzuregen. Außerdem sollen Wege zur Überwindung noch vorhandener Hemmnisse beim Einsatz von Biowerkstoffen aufgezeigt werden.

Bitte merken Sie sich den Termin bei Interesse vor.

Das vollständige Programm der Veranstaltung steht Ihnen ab Anfang August hier zur Verfügung: https://www.ifbb-hannover.de/de/veranstaltung/workshop-integration-oekologischer...

Weitere Informationen:
Mehr zum Forschungsprojekt „BioMat_LCA erhalten Sie hier:
https://www.ifbb-hannover.de/de/forschungsprojekt/biomat_lca.html

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

12.09.2018

Veranstaltungsort:

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Raum 3.3.040
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Maschinenbau, Umwelt / Ökologie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

12.07.2018

Absender:

Dr. Lisa Mundzeck

Abteilung:

IfBB - Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61046


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay