idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.09.2018 - 08.09.2018 | Berlin

Psychoanalyse im Schatten von Krieg und Holocaust

2. Tagung des internationalen Forschungsprojekts zur Geschichte der Psychoanalyse in Polen. Auf der Tagung wird der deutsch-polnisch-jüdische Kontext der Psychoanalyse aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Zentraler Bestandteil des von der Humboldt-Stiftung geförderten Projekts sind die Verflechtungen polnischer, deutscher und jüdischer Kulturen und Selbstverständnisse.

Das der Tagung zugrunde liegende, von der Humboldt-Stiftung geförderte Forschungsprojekt wird geleitet von Prof. Dr. Ewa Kobylinska-Dehe von der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin und Prof. Paweł Dybel von der Universität Krakau. Zentraler Bestandteil des Projekts sind die Verflechtungen polnischer, deutscher und jüdischer Kulturen und Selbstverständnisse.

So wird die Rolle der Psychoanalyse bei der Bildung von Formen des kollektiven Gedächtnisses der Nachkriegszeit und der Gegenwart diskutiert. Dabei wird der Fokus sowohl auf der Arbeit der polnischen Psychiater und Psychoanalytiker liegen, als auch auf den polnischen Bewältigungsdiskursen.

Das Ausmaß und die Folgen der Totalitarismen im 20. Jahrhundert waren auch in der westlichen Welt jahrzehntelang kein Thema – weder im gesellschaftlichen Diskurs noch auf der Couch der Psychoanalytiker. Die Fragen nach der Rückkehr des Verdrängten und nach den Potentialen der Humanität in der Psychoanalyse angesichts der kollabierenden Welt bilden den unausgesprochenen Horizont unserer wandernden Tagung, die 2016 in Krakau begann, 2018 nach Berlin angekommen ist, um im nächsten Jahr weiter nach Warschau zu gehen.

Sprachen der Tagung
Englisch, Deutsch, Polnisch

Weitere Informationen zur Bezahlung, zum Programm und zu den Referent/-innen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung: info@ipu-berlin.de.

Tagungsbeitrag
90 € (bis 1. August 2018; danach: 110 €)
70 € Studierende und Kandidaten (bis 1. August 2018; danach: 90 €)

Bankverbindung
Donner & Reuschel
BIC: CHDBDEHHXXX
IBAN: DE35 2003 0300 0118 0691 00
Verwendungszweck: Tagung Berlin 5055

Termin:

06.09.2018 ab 18:00 - 08.09.2018 18:00

Veranstaltungsort:

International Psychoanalytic University Berlin gGmbH
Hörsaal 1, 3.OG
Stromstr. 2
10555 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Psychologie, Religion

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

23.07.2018

Absender:

Daniel Jakubowski

Abteilung:

Team Kommunikation und IT

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61096

Anhang
attachment icon Veranstaltungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay