idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.11.2018 - 08.11.2018 | Wien

Vernetzte Energiespeicher für die Energiewende - Abschlusskonferenz NETfficient

Im EU-Projekt NETfficient wurden innovative Speichertechnologien und intelligente Energiemanagementsysteme entwickelt, die in einem realen Umfeld auf der Nordseeinsel Borkum erprobt und demonstriert werden.

Die European Utility Week, als die führende Veranstaltung in Europa im Bereich der Energiewirtschaft, bietet den idealen Rahmen für die NETfficient Abschlusskonferenz. Über 12.000 Besucher und 600 Aussteller werden erwartet, um drei Tage über innovative Lösungen und aktuelle Trends der kompletten Energiewertschöpfungskette - von der Erzeugung über Transport und Handel bis hin zur Speicherung, zu diskutieren.

Das NETfficient Konsortium wird mit einem Ausstellungsstand (B.n60) vertreten sein und darüber hinaus auch aktiv das vielfältige Vortragsprogramm mitgestalten. Dr.-Ing. Petra Püchner, Europabeauftragte der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg sowie Leiterin des Steinbeis-Europa-Zentrums wird an einer Diskussionsrunde über das Energiesystem von morgen teilnehmen. Prof. Dr.Christof Wittwer, Leiter der Abteilung Intersectoral Energy Systems and Grid Integration am Fraunhofer ISE und Alicia Arca, aus dem NETfficient-Koordinatoren Team der Fundacion Ayesa werden über die Erfahrungen aus dem vierjährigen Projektverlauf von NETfficient auf Borkum sprechen.

Im EU-Projekt NETfficient wurden innovative Speichertechnologien und intelligente Energiemanagementsysteme entwickelt, die in einem realen Umfeld auf der Nordseeinsel Borkum erprobt und demonstriert werden. Mit dem Einsatz von intelligenten Energiespeichertechnologien (u. a. gebrauchte Batterien von Elektrofahrzeugen, Ultrakapazitoren, Li-Ionen-Batterien und hybride Heimtechnologien) sowie effizienten Energiemanagementsystemen im realen Stromnetz der Nordseeinsel Borkum wird der Anteil der erneuerbaren Energien erhöht und die Insel ihrem Ziel der Energieautarkie näher gebracht. Begleitanalysen ermöglichen Prognosen zur Lebenserwartung und zum technischen Wartungsbedarf. Das Management- und Entscheidungshilfetool ermöglicht es, die gesamte Energie-Wertschöpfungskette - von der Energiegewinnung bis zum Endverbraucher - einzubeziehen.

NETfficient wird von Ayesa Advanced Technologies S.A. koordiniert und von 12 weiteren Partnern entwickelt: Center for Advanced Studies, Research and Development, Sardinien; Department of Electrical and Electronic Engineering of the University of Cagliari; Fraunhofer Institute for Solar Energy Systems ISE; PowerTech Systems; Schneider Electric GmbH; Steinbeis-Europa-Zentrum; Swerea IVF; Vandenborre Energy Systems NV; Williams Advanced Engineering; Wirtschaftsbetriebe der Stadt Borkum GmbH; Zigor Research&Development und Follower-Partner Ayuntamiento de Santander City Council’s Information and Communications Department. Das Projekt wir von der EU unter dem Förderprogramm Horizont 2020 kofinanziert, unter der Projektnummer 646463.

Das Steinbeis-Europa-Zentrum verantwortet als Projektpartner das administrative und finanzielle Projektmanagement, die Kommunikation, die Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse und unterstützt bei der Markteinführung.

Kontakt:
Dr. Annette C. Hurst
0721 93519 126
hurst@steinbeis-europa.de

Andrea Immendörfer
0721 93519 114
immendoerfer@steinbeis-europa.de

https://www.european-utility-week.com/#/

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenlos

Termin:

06.11.2018 - 08.11.2018

Veranstaltungsort:

Messe Wien, Messeplatz 1
1021 Wien
Wien
Österreich

Zielgruppe:

Journalisten, Wirtschaftsvertreter

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Energie, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

15.08.2018

Absender:

Anette Mack

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61253


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay