idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
18.09.2018 - 18.09.2018 | Baden-Baden

Mußevoller Spagat zwischen den Welten

Einladung zur Pressekonferenz „Russland in Europa – Europa in Russland. 200 Jahre Ivan Turgenev“

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der russische Schriftsteller Ivan Turgenev (1818-1883) verstand sich auf die Kunst der kulturellen Diplomatie. Was im Licht aktueller politischer Entwicklungen schwierig erscheint, gelang dem Literaten: Er verband in seinen Werken und seinem Lebensstil russische Kultur mit westeuropäischer. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts lebte und arbeitete er im Kreise internationaler Künstlerinnen und Künstler in europäischen Städten – Baden-Baden wurde zu seiner wichtigsten deutschen Wirkungsstätte. Über sein Leben und seinen Beitrag zur europäisch-russischen Verständigung findet nun eine Ausstellung statt, die zugleich das heutige Verhältnis zwischen Russland und dem Westen thematisiert.

Die Kuratorinnen Prof. Dr. Elisabeth Cheauré, Dr. Regine Nohejl und Olga Gorfinkel von der Universität Freiburg sowie die Leiterin des Literaturmuseums Baden-Baden, Sigrid Münch, und die Leiterin des Stadtmuseums Baden-Baden, Heike Kronenwett, werden die Ausstellung bei einer Pressekonferenz am

18. September 2018 um 14 Uhr
im Stadtmuseum Baden-Baden, Lichtentaler Allee 10, 76530 Baden-Baden

vorstellen.

Die Ausstellung ist ein Projekt des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken“ der Albert-Ludwigs-Universität und präsentiert ein neuartiges Konzept: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler übertrugen Erkenntnisse aus der Forschung auf die Gestaltung und wollen erproben, welche Rolle Muße im musealen Kontext spielen kann – vor allem bei hochbrisanten Themen, die Entwicklungen aus Politik und Gesellschaft betreffen und auf den ersten Blick nicht „mußevoll“ erscheinen. Gleichzeitig dient die Turgenev-Ausstellung als Experimentierfeld für ein weiteres Vorhaben des SFB: Ende 2020 soll in der Baden-Badener Stadtbibliothek das „Mußeum – Museum der Muße und Literatur“ entstehen.

Bitte melden Sie sich bis zum 14. September 2018 per E-Mail bei Sandra Meyndt für die Pressekonferenz an: sandra.meyndt@pr.uni-freiburg.de


Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

18.09.2018 14:00 - 15:00

Anmeldeschluss:

14.09.2018

Veranstaltungsort:

Stadtmuseum Baden-Baden
Lichtentaler Allee 10
76530 Baden-Baden
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

05.09.2018

Absender:

Rudolf-Werner Dreier

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61465


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay