Teilhabeforschung als Empowermentstrategie

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.11.2018 - 16.11.2018 | Hamburg

Teilhabeforschung als Empowermentstrategie

Am Freitag, den 16. November 2018 findet an der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie seitens des Zentrums für Disability Studies und Teilhabeforschung (ZeDiSplus) ein Workshop zum Thema „Teilhabeforschung und Empowermentstrategie“ statt. Ziel des Workshops ist es, im Rahmen von Vorträgen und Gesprächen die Bedeutung von Teilhabeforschung aus der Perspektive der Disability Studies zu betrachten.

Nach einer Begrüßung durch den Leiter des ZeDiSplus, Prof. Dr. Matthias Nauerth, einem Grußwort von Prof. Dr. Andreas Theurich, Rektor der Ev. Hochschule, sowie einem einführenden Vortrag von Lars Bruhn und Jürgen Homann, Mitarbeitende des ZeDiSplus, folgen Vorträge von Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen aus dem Umfeld der Teilhabeforschung und Disability Studies.
Dr. Sonali Shah wird in ihrem Vortrag „Sharing the same world: disabled researchers doing disability research“ Einblicke in die Ausgestaltung der Disability Studies in Großbritannien geben.
Anschließend werden Nicole Andres, Bochumer Zentrum für Disability Studies (BODYS), und Dr. Ilja Seifert, Vorsitzender des ABiD-Instituts Behinderung & Partizipation e.V. (IP&B), An-Institut der Alice-Salomon-Hochschule (ASH) Berlin, in ihren Vorträgen den Diskurs der Teilhabeforschung in Deutschland beleuchten und anhand ihrer Erfahrungen aus Projekten einen Einblick in aktuelle Entwicklungen und Debatten gewähren. Gleichzeitig werden Rückbezüge zu den Disability Studies hergestellt. Dabei wird der Frage nachgegangen, inwieweit auch die deutschen Disability Studies ein emanzipatorisches Paradigma vertreten und wie sie sich in die Teilhabeforschung einbringen.
Im Anschluss an die Vorträge erhalten die Teilnehmer_innen des Workshops ausreichend Gelegenheit, den Referent_innen Fragen zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

Programmübersicht:

13.00 Uhr
Einlass

13.30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Prof. Dr. Matthias Nauerth, Leiter des Zentrums für Disability Studies und Teilhabeforschung (ZeDiSplus)

Grußwort
Prof. Dr. Andreas Theurich, Rektor der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie

13.40 Uhr
Einführungsvortrag
Lars Bruhn & Jürgen Homann, Wissenschaftliche Mitarbeiter, ZeDiSplus

14.00 Uhr
Sharing the same world: Disabled researchers doing disability research.
Dr. Sonali Shah, Researcher/tutor, Nottingham, UK
(Der Vortrag wird aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt)

15.30 Uhr
Pause (mit Getränken und Kuchen)

16.00 Uhr
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Herausforderungen und Chancen partizipativer Forschung in den Disability Studies
Nicole Andres, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei BODYS (Bochumer Zentrum für Disability Studies) an der Ev. Hochschule Bochum

16.30 Uhr
Dr. Ilja Seifert, Vorsitzender des IB&P, Ehrenvorsitzer des Allgemeinen Behindertenverbands in Deutschland „Für Selbstbestimmung und Würde“ e.V. (ABiD), Berlin
ABiD-Institut Behinderung & Partizipation e.V. (IP&B). An-Institut der Alice-Salomon-Hochschule (ASH) Berlin

17.00 Uhr
Diskussion mit den Referent_innen

18.30 Uhr
Resümee und Ausblick

19.00 Uhr
Ende

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.
Das Anmeldeformular sowie alle weiteren Informationen über den Workshop sind erhältlich unter: www.zedis-ev-hochschule-hh.de

Termin:

16.11.2018 13:00 - 19:00

Veranstaltungsort:

Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
ZeDiSplus. Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung
Horner Weg 170
22111 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Pädagogik / Bildung

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

16.10.2018

Absender:

Janna Schlegelmilch

Abteilung:

Stabsstelle Hochschulentwicklung und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61832


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay