idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
03.12.2018 - 03.12.2018 | Berlin

Treffpunkt WissensWerte: Wem gehört der Weltraum?

Wie private Initiativen das All erobern

Wem gehört der Weltraum? 1967 regelten die Vereinten Nationen im Weltraumvertrag die friedliche Nutzung des Alls und gestatteten explizit den Staaten die zivile Raumfahrt und Forschung. Was damals vielleicht noch ein wenig nach Science Fiction klang, ist heute fast Gang und Gäbe.

Es braucht keinen Elon Musk – in Deutschland gibt es eine Menge von privaten Initiativen, die ins All streben: Ob Kleinstsatelliten aus Adlershof oder Mondrover, finanziert aus Crowdfunding.

Beim 98. Treffpunkt WissensWerte berichten Expert*innen über Ihre Pläne und Projekte im All.

Podium

Tom Segert
Berlin Space Technologies

Dr. Suzanna Randall
Die Astronautin

Robert Boehme
PTScientists

Moderation

Thomas Prinzler
Inforadio (rbb)

Der Treffpunkt WissensWerte wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und die Investitionsbank Berlin aus Mitteln des Landes Berlin.

Hinweise zur Teilnahme:
Um Anmeldung bis zum 30. November 2018 wird gebeten unter event@technologiestiftung-berlin.de.

Termin:

03.12.2018 18:00 - 20:00

Anmeldeschluss:

30.11.2018

Veranstaltungsort:

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Informationstechnik, Physik / Astronomie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

23.10.2018

Absender:

Annette Kleffel

Abteilung:

Geschäftsstelle Vorstand

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61892


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).