Urlaub auf dem Bauernhof: Erster Agrotourismus-Weltkongress in Bozen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.11.2018 - 09.11.2018 | Bozen

Urlaub auf dem Bauernhof: Erster Agrotourismus-Weltkongress in Bozen

Fachleute und Praktiker diskutieren im Forschungszentrum Eurac Research in Bozen über die Zukunft dieser nachhaltigen Tourismusform und stellen Erfolgsbeispiele aus der ganzen Welt vor.

Agrotourismus bringt Gäste und Bauern zusammen. Die Gäste erhalten Einblick in den bäuerlichen Alltag, sie kommen Land und Leuten näher und können authentische hofeigene Produkte genießen. Die Bauern können sich mit Urlaub auf dem Bauernhof ein zweites wirtschaftliches Standbein aufbauen, das den Fortbestand ihres Betriebs absichert. Agrotourismus trägt damit zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Gebiete bei. Vom Bergbauernhof mit Viehhaltung bis hin zum Obst- und Weinbaubetrieb, über barrierefreie und familienfreundliche Höfe – das Angebot ist vielfältig und hochwertig.
In vielen Regionen der Welt hat sich der Agrotourismus sehr erfolgreich entwickelt. In den alpinen Regionen Deutschlands zum Beispiel bieten 20 Prozent aller landwirtschaftlichen Betriebe Agrotourismus an. In Bayern machen die Übernachtungen auf dem Bauernhof 14 Prozent aller Übernachtungen aus. In Italien ist in den letzten zehn Jahren die Zahl der Agrotourismus-Betriebe um mehr als 60 Prozent gestiegen. Die erfolgreichsten Regionen in dieser Hinsicht sind Südtirol und die Toskana.

Wissenschaftler, Interessenvertreter und Praktiker aus der ganzen Welt treffen sich vom 7. bis 9. November 2018 im Forschungszentrum Eurac Research zum ersten Agrotourismus-Weltkongress. Unter den Referenten wird zum Beispiel der indische Agrotourismus-Pionier Pandurang Taware sein, der für seinen Einsatz mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet wurde. Gerade für Länder wie Indien kann Agrotourismus als nachhaltige Tourismusform eine wichtige Entwicklungsmöglichkeit darstellen. Über die Situation in Afrika wird Jacqui Taylor sprechen, Gründerin des Netzwerks „Agritourism South Africa“, mit über 30 Jahren Erfahrung im Sektor. Vertreter des italienischen Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung, Forstwirtschaft und Tourismus präsentieren Daten und Fakten aus Italien. Vertreter der Generaldirektion „Landwirtschaft und ländliche Entwicklung“ der Europäischen Kommission stellen die Entwicklungen auf europäischer Ebene dar.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=ml7PoXjXilM
Link zum Programm: http://agritourism.eurac.edu

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldungen unter http://agritourism.eurac.edu

Termin:

07.11.2018 ab 09:00 - 09.11.2018 13:30

Veranstaltungsort:

Drususallee 1
39100 Bozen
Italien

Zielgruppe:

Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Gesellschaft, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

31.10.2018

Absender:

Stefanie Gius

Abteilung:

Communication

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62008


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay