idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.11.2018 - 22.11.2018 | Dortmund

NRW Nano-Konferenz, 21./22.11.2018, Dortmund: Innovationen in Materialien und Anwendungen

Die NRW Nano-Konferenz ist deutschlandweit die größte Konferenz mit internationaler Ausstrahlung im Bereich der Nanotechnologie. Sie findet in zweijährigem Rhythmus an wechselnden Standorten statt. Über 700 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik treffen sich an zwei Tagen, um im Rahmen des Netzwerktreffens Forschung und Anwendung der Schlüsseltechnologie voranzutreiben.

Durch NRWs exzellente Expertise mit den bundesweit meisten Unternehmen und Instituten, die in der Nanotechnologie aktiv sind, ist die Nano-Konferenz eine feste Größe. Sie zeichnet sich durch ihre hochkarätigen Hauptredner, zahlreiche Fachvorträge und die große Ausstellung von Firmen und Einrichtungen aus. 2018 findet die NRW Nano-Konferenz zum nunmehr achten Mal statt – am 21. und 22. November im Kongresszentrum Dortmund. Weitere Veranstaltungsformate wie Business Pitches (kurze Firmenpräsentationen) und eine Posterausstellung runden das Programm ab.

Veranstalter der achten Konferenzausgabe sind das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE), der Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW (NMWP.NRW) und die Wirtschaftsförderung Dortmund. Um dem Internationalen Charakter von Forschung Wirtschaft gerecht zu werden, ist die Konferenzssprache erstmalig ausschließlich Englisch.

Die 8. NRW Nano-Konferenz – Innovationen in Materialien und Anwendungen.
„In Zukunftsfeldern wie Medizin, Energie sowie Informations- und Kommunikationstechnologie treibt Nanotechnologie die Entwicklung voran. Im letzten Jahrzehnt hat sich auch die Verschmelzung von Nanotechnologie und Materialwissenschaften für beide Disziplinen als vorteilhaft erwiesen. Nordrhein-Westfalen konnte sich hier längst als einer der international führenden Standorte etablieren. Es ist unser Anspruch, diese führende Rolle in Europa weiter auszubauen.“ resümiert NRWs Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart im Hinblick auf die Nanotechnologie in Nordrhein-Westfalen und die NRW Nano-Konferenz. Diese geht im November dieses Jahres in die achte Runde. Um den gegenseitigen Nutzen zu maximieren sowie den Interessen der Konferenzbesucher Rechnung zu tragen, wurde die Bandbreite der Konferenz in Richtung Materialien erweitert. Dies drückt auch die neue Unterzeile des Konferenztitels aus: „Innovationen in Materialien und Anwendungen“.
Die am 21. und 22. November 2018 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund stattfindende 8. NRW Nano-Konferenz verspricht eine äußerst hochwertige und abwechslungsreiche Veranstaltung zu werden. Neben „klassischen“ Schwerpunktthemen wie zum Beispiel „Energieeffizienz“, „Elektronik & Optoelektronik“ und „Gesundheit & Medizin“ sind es auch die neuen Fachsessions „Funktionale Oberflächen“ und „Fasern & Komposite“, die dem erweiterten inhaltlichen Spektrum der Konferenz Rechnung tragen. Auch der Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in innovative Anwendungen ist ein wichtiger Aspekt der 8. NRW Nano-Konferenz. Die Fachsessions „LEITMARKT.NRW“ und „ROCKET – grenzübergreifende KET Projekte“ widmen sich erfolgreichen F&E-Projekten aus NRW und Umgebung und den Erfahrungen der Projektpartner mit der Forschungsförderung. Das Gesamtbild der Schwerpunktthemen mit über 100 interessanten Vorträgen von Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft ist somit Garant für den intensiven Gedankenaustausch und Vernetzung in Nanotechnologie und Materialien sowie den angrenzenden Technologie- und Anwendungsbereichen.
Die Keynotes international renommierter Sprecher geben hochaktuelle Einblicke, der Plenarvortrag informiert zudem über die Strategien und Aktivitäten im Bereich der Quantentechnologien, sowohl auf europäischer als auch auf Bundes- und Landesebene. Die ausgebuchte Begleitausstellung, fast 120 Poster sowie das abendliche Networking Event, welches die Teilnehmenden zur Vernetzung in lockerer Runde einlädt, vervollständigen das Programm. Gezielte Matchmakings geben darüber hinaus die Möglichkeit, im Vorfeld der Konferenz Gespräche mit interessanten Partnern online zu planen und so den persönlichen Nutzen noch einmal zu erhöhen.
Ermöglicht wird die hohe Qualität der Veranstaltung unter anderem durch die Sponsoren. Die Covestro Deutschland AG als „Young Academics Sponsor“ der Konferenz unterstützt speziell die Aktivitäten der Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler NRWs auf der Konferenz. Weitere Sponsoren sind unter anderem Elmos Semiconductor AG, Hitachi High-Technologies Europe GmbH, LIMO GmbH und Raith GmbH. Diese und weitere Sponsoren sowie viele weitere Unternehmen, Institute und Netzwerke präsentieren sich und ihre innovativen Produkte, Dienstleitungen und Verfahren auf der Begleitausstellung.
So lässt sich schon heute ein sehr positives Resümee ziehen: Die vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW zusammen mit der Wirtschaftsförderung Dortmund organisierte 8. NRW Nano-Konferenz verspricht, ein herausragendes Treffen der Hochtechnologieszene in Nordrhein-Westfalen mit vielfältigem Programm zu werden.
Für Besucher ist die Anmeldung noch bis zum 11. November möglich. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.nanokonferenz.de

Hinweise zur Teilnahme:
Die Konferenzsprache ist Englisch.

Termin:

21.11.2018 ab 09:30 - 22.11.2018 17:00

Veranstaltungsort:

Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Chemie, Medizin, Physik / Astronomie, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe, Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

06.11.2018

Absender:

Maria Jaklin

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62065


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).