Neu an der RFH: Psychologie (B.Sc.) studieren ohne Numerus clausus

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.11.2018 - 14.11.2018 | Köln

Neu an der RFH: Psychologie (B.Sc.) studieren ohne Numerus clausus

Nach zehn Jahren erfolgreichem Studienangebot im Bereich „Wirtschaftspsychologie“ bietet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) jetzt zusätzlich das Studium der Psychologie mit dem Abschluss Bachelor of Science an. Bewerbungen für das Vollzeit- oder berufsbegleitende Studium zum Wintersemester 2018/19 sind ab sofort möglich. Einen Einblick in das Studium bietet die RFH bei einer Infoveranstaltung am 14. November um 18 Uhr in der Schaevenstraße 1 a-b, 50676 Köln, Raum S016).

Die Psychologie ist eine empirische, erfahrungsgeleitete Wissenschaft und unterscheidet sich darin von der Alltagspsychologie. Abgedeckt wird dies im RFH-Studium über zahlreiche methodische Fächer wie Statistik, Praxis der empirischen Sozialforschung, Diagnostik und Testentwicklung. Die methodische Ausbildung führt zu einer positiv-kritischen Denkhaltung.

Inhalte und Aufbau des Bachelorstudiengangs Psychologie fokussieren die besonderen Anforderungen und Qualifikationen eines diagnostisch, sozialwissenschaftlich oder beratend tätigen Psychologen. Die Ausübung sozialwissenschaftlicher Dienstleistungen wird durch die umfangreichen Methoden-und-Statistik-Module ermöglicht. Der Abschluss qualifiziert über die Basis- und Methodenfächer zudem für forschungsbezogene Tätigkeiten.

Das Zusammenwirken theoretischer und praktischer Inhalte wird im Studienverlaufsplan durch den Aufbau der Module und Fächer deutlich. Projektarbeiten prägen das Psychologiestudium an der RFH. Durch die gezielte Wahl von Schwerpunkten können individuelle Interessen der Studierenden sowohl erweitert als auch vertieft werden. Das Bachelor-of-Science-Studium der Psychologie ist auch die Grundlage für einen weiterführenden hoch qualifizierten Abschluss, wie zum Beispiel einem Master in Klinischer Psychologie sowie in anderen Masterstudiengängen. Der Studiengang befindet sich derzeit in der Akkreditierung, die voraussichtlich bis Ende Juli abgeschlossen sein wird.

Für die Zulassung bedarf es keines Numerus clausus (NC). Die Eignung wird durch ein Auswahlverfahren entschieden. Das Studium ist grundständig mit fast 100 Prozent Psychologie-Anteilen und bietet die Möglichkeit, sich später auf alle Themen zu spezialisieren. Der Lehrplan richtet sich nach den Rahmenvorgaben der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs).

Weitere Informationen: https://www.rfh-koeln.de/studium/studiengaenge/wirtschaft- recht/bachelor-psychologie/index_ger.html

Kontakte
Prof. Dr. Uwe Neugebauer, E-Mail: Uwe.Neugebauer@rfh-koeln.de


Studienberatung: Jonas Meschut, B.A., Tel.: +49 (0) 221 20302-624, E-Mail: jonas.meschut@rfh-koeln.de


Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in privater, gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet 19 Bachelor- und 12 Masterstudiengänge Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit, Wirtschaft & Recht sowie Logistikmanagement, Marketing- und Kommunikationsmanagement. Mit ca. 6.500 Studierenden gehört die Rheinische Fachhochschule Köln zu den größten Bildungsträgern in Köln.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

14.11.2018 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Rheinische Fachhochschule Köln
Schaevenstraße 1 a–b
Raum S016
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Lehrer/Schüler

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Psychologie

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

06.11.2018

Absender:

Julia Radonjic

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62067


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay