idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
27.11.2018 - 27.11.2018 | Berlin

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (DGP): Atmen - Luftschadstoffe und Gesundheit

Einladung zur Vorstellung eines wissenschaftlichen Positionspapiers der DPG mit anschließendem Gespräch.

Frühstücksveranstaltung

Deutsche Parlamentarische Gesellschaft
Dienstag, 27. November 2018
7:30 Uhr – 9:30 Uhr

Besuchereingang:
Dorotheenstr. 100
10117 Berlin

Luftschadstoffe & Gesundheit: Ein Positionspapier der DGP

Grußwort
MdB Michael Hennrich, Obmann des Ausschusses für
Gesundheit

Einführung
Prof. Dr. med. Klaus F. Rabe, Präsident der Deutschen
Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin
e. V. (DGP)

Luftschadstoffe und Gesundheit:
Vorstellung des DGP-Positionspapiers
Prof. Dr. med. Holger Schulz, Helmholtz Zentrum
München, Institut für Epidemiologie

Risiken der Luftverschmutzung und der Weg zu
gesünderer Luft

Gespräch mit den Autorinnen und Autoren des
Positionspapiers und dem Vorstand der DGP

Schirmherrschaft: MdB Norbert Barthle

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung unter info@pneumologie.de.

Bitte bringen Sie zur Veranstaltung unbedingt ein
Ausweisdokument mit und planen Sie etwa
15 Minuten für den Einlass ein.

Termin:

27.11.2018 07:30 - 09:30

Veranstaltungsort:

Besuchereingang:
Dorotheenstr. 100
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport

Arten:

Pressetermine, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

21.11.2018

Absender:

Medizin - Kommunikation

Abteilung:

Medizinkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62224


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).