Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
10.04.2019 - 11.04.2019 | Freiburg

Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen

Am 10. und 11.04.19 treffen sich Expertinnen und Experten aus Forschung und Industrie, um sich über neue Lösungen zum Einsatz von Werkstoffen in Kontakt mit Wasserstoff auszutauschen. Die Vorträge aus Industrie und Wissenschaft im Workshop »Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen« behandeln die Qualifizierung von Werkstoffen und Komponenten für Wasserstoffanwendungen, das wasserstoffgerechte Werkstoffdesign und den Umgang mit Wasserstoff in Reibungs- und Verschleißprozessen.

Wasserstoff spielt in allen Zukunftsszenarien der Energiewirtschaft eine prominente Rolle. Als verbindendes Element zwischen unterschiedlichen Bereichen der Energieversorgung trägt Wasserstoff zu einer nachhaltigen Umwandlung, Speicherung und Nutzung von Energie bei. Wasserstofftechnologie unterstützt den Ausbau erneuerbarer Energiesysteme und die Vermeidung des CO2-Ausstoßes.

Fertigungs- oder betriebsbedingt kann Wasserstoff in atomarer Form eingelagert werden und strukturelle Schädigungsmechanismen in Gang setzen, die Bauteilversagen verursachen. Bei vielen Metallen, insbesondere bei Hochleistungswerkstoffen, sind während der Entwicklung, in der Fertigung und im Einsatz Diffusions-, Reaktions- und Schädigungsprozesse zu beachten, um einen sicheren Betrieb und eine lange Lebensdauer von Systemen im Kontakt mit Wasserstoff zu gewährleisten.

Eine fortschrittliche Beschreibung und Bewertung der Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffen berücksichtigt Mechanismen auf makroskopischen und mikrostrukturellen Werkstoffskalen ebenso wie auf der atomaren Skala und überträgt diese Mechanismen in zuverlässige Lebensdauervorhersagen und Risikoeinschätzungen. Genau diesen Ansprüchen wird das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM mit seinem Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt Werkstoffe im Kontakt mit Wasserstoff gerecht.

Prominente Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Wissenschaft stellen auf dem Workshop »Die Wirkung von Wasserstoff auf Werkstoffe beherrschen« neue Lösungen für den Einsatz von Werkstoffen im Kontakt mit Wasserstoff vor. Akute Probleme können im kleinen und großen Kreis diskutiert werden.

In den vergangenen zwei Jahren wurden am Fraunhofer IWM erhebliche Erweiterungen der experimentellen und numerischen Möglichkeiten zur Werkstoff-Wasserstoff-Mechanik aufgebaut: neue Labore, neue Experimentiertechniken und neue Simulationswerkzeuge. Auch diese werden im Rahmen des Workshops vorgestellt.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme an der Laboreröffnung am 10.4.2019 ist kostenfrei.
Die Teilnahmegebühr am Fachworkshop am 11.4.2019 beträgt 480€.

Termin:

10.04.2019 ab 13:30 - 11.04.2019 16:00

Anmeldeschluss:

11.03.2019

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
Wöhlerstraße 11
79108 Freiburg
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

05.12.2018

Absender:

Thomas Götz

Abteilung:

Unternehmensstrategie und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62322

Anhang
attachment icon Flyer Wasserstofflabor 2019

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay