idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
16.01.2019 - 16.01.2019 | Karlsruhe

Aus welchem Tier sind Bananen gemacht?

Zweiter Teil der aktuellen Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe: Öffentliche Vorlesung von Autorin Julia Willmann am 16. Januar 2019

Im November hat die Schriftstellerin und Filmdramaturgin Julia Willmann die erste öffentliche Vorlesung im Rahmen ihrer Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe gehalten, nun kommt die Wahl-Berlinerin Mitte Januar erneut nach Karlsruhe. Unter dem Titel „Aus welchem Tier sind Bananen gemacht?“ geht es auch in ihrer zweiten öffentlichen Vorlesung um den Prozess, den Autorinnen und Autoren beim Schreiben durchlaufen. Beginn der anderthalbstündigen Veranstaltung am Mittwoch, 16. Januar, an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Gebäude 3, Raum 110, Bismarckstraße 10, ist um 14.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Außerdem gehören zur Poetik-Dozentur „kinderleicht & lesejung“, die in Kooperation mit dem Hausacher LeseLenz durchgeführt wird, eine nichtöffentliche Werkstatt zum literarischen Schreiben mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe sowie eine öffentliche Lesung im Prinz-Max-Palais am Dienstag, 15. Januar, in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe. Julia Willmann liest hier ab 19 Uhr aus ihrem Romandebüt „was es ist“ und stellt aktuelle Texte vor, die im Rahmen des LeseLenz-Stipendiums 2018/2019 entstanden sind. Der Eintritt ist frei.

Über das Schreiben sprechen

„Kinder- und Jugendliteratur als Genre messen wir an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe eine große Bedeutung bei“, sagt Prof. Dr. Heidi Rösch, Dekanin der Fakultät Sprach-, Literatur- und Sozialwissenschaften. Zusammen mit José Oliver, Kurator des Hausacher LeseLenz, und PD Dr. Beate Laudenberg, Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, ist sie Initiatorin der Kinder- und Jugendliteratur-Dozentur „kinderleicht & lesejung“. Bundesweit gibt es nur eine weitere Poetik-Dozentur dieser Art, nämlich an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

„Im Rahmen von ‚kinderleicht & lesejung‘ holen wir Schriftstellerinnen und Schriftsteller an die Pädagogische Hochschule Karlsruhe, damit sie hier über das Schreiben sprechen. Die Lehramtsstudierenden erhalten dadurch wertvolle Anregungen für ihren späteren Beruf“, erläutert die Professorin für germanistische Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik. Und weiter: „Es ist immer spannend, Autoren und Autorinnen hautnah zu erleben und ihre Sicht auf Poetik oder den Schreibprozess kennenzulernen.“

Lange sei um die pädagogische versus poetische Funktion von Kinder- und Jugendliteratur kontrovers gestritten worden, mittlerweile jedoch gelte sie als ästhetische Literatur, die gerade auch im Unterricht nicht auf ihre pädagogische Funktion reduziert, sondern poetisch gelesen werden sollte. „Hochwertige Kinder- und Jugendliteratur bildet Kindheit und Jugend nicht einfach ab, sondern öffnet den Blick für eine Zukunft, die die gegenwärtige Erwachsenenwelt durchaus kritisch beleuchtet und Räume schafft, die es noch zu besetzen gilt“, so Rösch.

Über die Poetik-Dozentur „kinderleicht & lesejung“

Die Poetik-Dozentur für Kinder- und Jugendliteratur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe gibt es seit dem Wintersemester 2014/15. Sie trägt den Titel „kinderleicht & lesejung“ – genau wie die Aktivitäten, die beim Literaturfestival Hausacher LeseLenz mit Schulklassen aus der gesamten Ortenau stattfinden. Dabei steht „kinderleicht & lesejung“ für ein Konzept von Kinder- und Jugendliteratur als Genre, das eine gewisse Leichtigkeit verspricht und jung hält. Inhaberinnen und Inhaber der Poetik-Dozentur, die von einer Jury des Literaturfestivals Hausacher LeseLenz ausgewählt werden, können allgemeine oder individuelle Akzente setzen sowie das Schreiben, Vermarkten oder auch die Vermittlung von poetischer Kinder- und Jugendliteratur in den Blick nehmen. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben. Weitere Informationen auf http://www.ph-karlsruhe.de/institute/ph/institut-fuer-deutsche-sprache-und-liter...

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

16.01.2019 14:15 - 15:45

Veranstaltungsort:

Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, Gebäude 3, Raum 110
76133 Karlsruhe
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Sprache / Literatur

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

08.01.2019

Absender:

Regina Schneider

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62456


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay