idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.02.2019 - 01.02.2019 | Mainz

Wissenschaft im politischen Meinungsstreit - March for Science

Am 1. Februar 2019, findet in der Akademie ein Symposium statt, das nach einer kontroversen Diskussion unter den Akademie-Mitgliedern über den ›March for Science‹ initiiert wurde und sich mit ›Wissenschaft im politischen Meinungsstreit‹ auseinandersetzt.

Zum diesjährigen ›Marsch for Science‹, veranstaltet die Akademie der Wissenschaften und der Literatur ein Symposium zum Thema ›Wissenschaft im politischen Meinungsstreit‹ mit anschließender Podiumsdiskussion. Dr. Tanja Gabriele Baudson, Vorsitzende des Vereins March for Science e.V., wird in ihrem Vortrag auf den ›March for Science‹ als eine Initiative zum Schutz der Wissenschaft eingehen, während Prof. Dr. Stephan Luckhaus mit seinem Beitrag ›March for Science – warum ich nicht mitmarschiere‹ eine kritische Stellung einnehmen wird.

Der ›March for Science‹ ist eine international angelegte Großdemonstration, die sich für Wissenschaftsfreiheit und gegen ›alternative Fakten‹ ausspricht. Sie findet seit 2017 in mehr als 600 Städten weltweit statt.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

01.02.2019 14:00 - 16:00

Veranstaltungsort:

Geistesklasse der
Akademie der Wissenschaften
und der Literatur
Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

18.01.2019

Absender:

Saskia Krahl

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62564

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).