idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.05.2019 - 16.05.2019 | Aachen

Materialeffizienz und Verschnittminimierung

Materialeffizienz und Verschnittminimierung als Schlüssel für eine kosteneffiziente Composite-Produktion

Themenschwerpunkte
- Preformingtechnologien
- Legetechnologien
- Zuschnittdesign
- Werkstoffliches Recycling

Über diese Fachtagung:
In der Composite-Produktion sind die Wahl des Faserhalbzeugs und der Prozessschritt des Preformings von besonderer Bedeutung für das Leichtbaupotenzial und die Bauteilkosten. Für eine wirtschaftliche Composite-Produktion in größeren Stückzahlen liegt die Herausforderung darin, die Materialeffizienz zu steigern. Das kann durch Verschnittminimierung erreicht werden oder durch den zielgerichteten Materialeinsatz unter Ausnutzung der Anisotropie des Werkstoffs. Hierzu stehen heute eine Vielzahl unterschiedlicher Verfahren zur Verfügung.
Nach wie vor dominieren zweidimensionale Halbzeuge die Produktion. Hier gibt es Ansätze zu verschnittoptimierten Konfektionier- und Umformverfahren. Neue Ansätze gibt es auch bei den endkonturnahen Preformingverfahren, bei denen vollständig auf textile Zwischenprodukte verzichtet wird. Zusätzlich kann das Leichtbaupotenzial durch die gezielte Faserablage entlang der Lastpfade im Bauteil gesteigert werden. Auch Ansätze zum werkstofflichen Recycling des Materialverschnitts oder die Verarbeitung von Recyclingmaterialien bieten ein hohes Potenzial zur Kostenreduktion.
Bei dieser Fachtagung stellen Experten aus Forschung und Praxis die wichtigsten Entwicklungen für eine kosteneffiziente Composite-Produktion vor. Sie bietet die Plattform, in einen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu treten und die verschiedenen Lösungen und Herausforderungen kontrovers zu diskutieren.

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr:
795€ für Mitglieder der IKV-Fördervereinigung
995€ für Nicht-Mitglieder

Termin:

15.05.2019 - 16.05.2019

Veranstaltungsort:

SuperC der RWTH Aachen, Templergraben 57
52062 Aachen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

07.02.2019

Absender:

Heinz Dersch

Abteilung:

Dezernat Presse und Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62741


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay