Revolution am Himmel - Die neuen Superteleskope

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.03.2019 - 26.03.2019 | München

Revolution am Himmel - Die neuen Superteleskope

Der Astrophysiker Prof. Dr. Jochen Liske stellt in seinem Vortrag neue Projekte zur Entwicklung von Superteleskopen vor und erklärt, welche wissenschaftlichen Fragen sie beantworten sollen.

Obwohl die Astronomie zu den ältesten Wissenschaften überhaupt gehört, beschert sie uns noch immer handfeste Überraschungen und fundamental neue Erkenntnisse über das Universum. Die Entdeckungen von Dunkler Energie, Gravitationswellen und Planeten außerhalb unseres Sonnensystems haben uns eindrucksvoll vor Augen geführt, dass wir noch längst nicht alle Phänomene beobachtet haben, die das Universum zu bieten hat.

Von den Erfolgen der letzten 20 Jahre ermutigt, sind Astronomen gerade dabei, eine neue Generation von Superteleskopen zu erschaffen, die ihre Wissenschaft revolutionieren wird. Der Astrophysiker Jochen Liske stellt einige dieser Leuchtturmprojekte vor und erklärt, welche wis-senschaftlichen Fragen sie beantworten sollen.

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt frei!

Bitte melden Sie sich an unter
veranstaltungen@bsb-muenchen.de
oder 089 28638-2117

Termin:

26.03.2019 19:00 - 20:30

Anmeldeschluss:

26.03.2019

Veranstaltungsort:

Ludwigstraße 16
Fürstensaal der Bayerischen Staatsbibliothek
80539 München
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Physik / Astronomie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

14.02.2019

Absender:

Marco Finetti

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62851

Anhang
attachment icon Prof. Dr. Jochen liske

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay