idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
08.03.2019 - 08.03.2019 | Rastatt

100 Jahre Frauenwahlrecht

Vortrag von Prof. Dr. Sabine Liebig am 8. März / Historikerin der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe spricht in der Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen im Schloss Rastatt

„Es ist das erste Mal, daß in Deutschland die Frau als Freie und Gleiche im Parlament und zum Volke sprechen darf.“ Mit diesen Worten eröffnete am 19. Februar 1919 die frischgewählte Abgeordnete Marie Juchacz die erste Sitzung der Weimarer Nationalversammlung. Nur einen Monat zuvor, am 19. Januar 1919, hatten die ersten wirklich freien und demokratischen Wahlen in ganz Deutschland stattgefunden, bei denen erstmals in der Geschichte auch Frauen wählen durften.

Prof. Dr. Sabine Liebig, Historikerin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, beleuchtet am Freitag, 8. März, in ihrem Vortrag zu 100 Jahren Frauenwahlrecht die Handlungsspielräume und Leistungen einiger Repräsentantinnen der deutschen Frauenstimmrechtbewegung. Denn sie hatten mit viel Kreativität und Hartnäckigkeit gegen unsinnige Argumente und massive Widerstände kämpfen müssen: Sie umgingen das bis 1908 geltende Vereinsverbot, nutzten geschickt die Möglichkeiten, die ihnen die deutsche Presselandschaft bot, und forderten mithilfe juristischer Kniffe die politisch Verantwortlichen wieder und wieder heraus.

Beginn des Vortrags am Weltfrauentag ist um 19 Uhr in der Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen im Schloss Rastatt. Der Eintritt ist frei.

Zur Person
Prof. Dr. Sabine Liebig lehrt Neue und Neueste Geschichte sowie deren Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Einer ihrer Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte ist die Frauen- und Gendergeschichte. Weitere Informationen auf http://www.ph-karlsruhe.de/de/institute/ph/institutfrsozial-wissenschafte/geschi...

Hinweise zur Teilnahme:
Um Anmeldung wird gebeten - unter Telefon 07222/77139-0 oder per E-Mail an erinnerung@bundesarchiv.de.

Termin:

08.03.2019 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen im Schloss Rastatt, Herrenstraße 18
76437 Rastatt
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

20.02.2019

Absender:

Regina Schneider

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62905


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay