idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
14.05.2019 - 14.05.2019 | Greifswald

Vertrauen oder Kontrolle? Meine Gesundheitsdaten und ich

Öffentlicher Doppelvortrag von Dr. Martin Scharm (Universität Rostock) und Holger Langhof (MPH Berlin Institute of Health, QUEST Center) im Rahmen der Vortragsreihe „Vier Augen. Lebenswissenschaften in der Kontroverse“ des Departments für Ethik, Theorie und Geschichte der Lebenswissenschaften (DETGeLWi)

Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts - auch im Gesundheitswesen! Viele Menschen tracken ihr Privatleben hinsichtlich Sport, Ernährung, oder Gewohnheiten. Dieses Self-Tracking hat typischerweise eine verbesserte Gesundheit, Wellness und Fitness zum Ziel. Umfangreiche Datensammlungen haben aber auch das Potential, komplexe Krankheiten zu verstehen und neue Therapieansätze oder Diagnoseverfahren zu entwickeln. Diese „Big Data“-Forschung stellt jedoch neue Herausforderungen an die Aufklärung und Einwilligung von PatientInnen. Im Doppelvortrag wird der Umgang mit persönlichen Gesundheitsdaten im Privatleben sowie im Kontext der medizinischen Forschung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Martin Scharm ist ausgebildeter Bioinformatiker und leidenschaftlicher Entwickler. Er hat am Lehrstuhl für Systembiologie und Bioinformatik der Universität Rostock zu Reproduzierbarkeit und Wiederverwendbarkeit von Forschungsergebnissen promoviert. Als Systemingenieur hat er ein tiefgründiges Verständnis von aktueller Technik und lässt sich nur schwer von Marketing und Hype verzaubern. Er ist Verfechter von Transparenz und freiem Wissen. Die digitale Aufklärung unserer Gesellschaft ist Martin Scharm sehr wichtig.

Holger Langhof ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe „Translationale Bioethik“ am Berlin Institute of Health (BIH). Nach einer Ausbildung zum Krankenpfleger und Tätigkeit in der stationären und ambulanten Versorgung hat er Soziologie und Public Health studiert. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Implementierung ethischer Standards in die Praxis der medizinischen „Big Data“-Forschung. Er ist Fellow des Projekts „Big Data im Diskurs“ der Akademie für Politische Bildung Tutzing und Teil des europaweiten „Young Forum Gastein“ Netzwerks.

Moderation: Dr. Christian Suhm

Hinweise zur Teilnahme:
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Termin:

14.05.2019 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medizin, Philosophie / Ethik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

07.05.2019

Absender:

Tim Lüdtke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63588

Anhang
attachment icon Vortragsankündigung Scharm Langhof

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay