idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.05.2019 - 18.05.2019 | Mainz

Echolot Heimat. Erkundungen in einer Gefühlswelt der Gegenwart

Tagung auf Einladung des Fachs Kulturanthropologie/Volkskunde der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Kultursommer Rheinland-Pfalz 2019

Wann: Freitag, 17. Mai 2019, und Samstag, 18. Mai 2019
Wo: Johannes Gutenberg-Universität Mainz -- Alte Mensa (Hörsaal 11 & Atrium maximum), Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9, 55128 Mainz

Veranstalter: Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft -- Fach Kulturanthropologie/Volkskunde
Programmflyer: http://www.uni-mainz.de/veranstaltungskalender/05_ftmk_echolot_heimat_flyer.pdf
Webseite: https://kultur.ftmk.uni-mainz.de/projekte-in-forschung-und-lehre/echolot-heimat-...

Eintritt: frei
Anmeldung: nicht erforderlich


Informationen zur Veranstaltung:
Heimat: Dieser typisch deutsche Gefühlsbegriff, der immer wieder als unübersetzbar zitiert wird, wirkt gleichermaßen antiquiert und hochaktuell. Die Vorwürfe einer rückwärtsgewandten, romantisch verklärenden Heimattümelei sind ebenso alt wie der Anspruch, Heimat als belastbaren Baustein für gesellschaftliche Sinnentwürfe zu nutzen. Es ist wohl kein Zufall, dass Heimat unter dem Eindruck aktueller Zerreißproben zwischen Zuwanderung, Rechtspopulismus und Klimawandel wieder die Schlagzeilen dominiert, verheißt der Begriff doch die Möglichkeit einer kollektiven Resonanz in einer unübersichtlichen Welt. Es scheint, als müsse der Heimatboden angesichts einer allgemeinen Verunsicherung neu gefestigt werden, sei es in Ministerien, Wahlprogrammen, Konsumpraktiken oder Freizeitangeboten. Am 17. und 18. Mai 2019 richtet das Fach Kulturanthropologie/Volkskunde am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) eine interdisziplinäre Tagung aus, die im Stile eines Echolots die Verwendung des Begriffs Heimat in der Gegenwart erkunden will.

Die Tagung ist als akademische Auftaktveranstaltung zum „Kultursommer Rheinland-Pfalz“ konzipiert und zielt darauf ab, einen Querschnitt von wissenschaftlichen, publizistischen und künstlerischen Positionen zum Heimatbegriff zusammentragen: Wo dient Heimat als Resonanzraum, wo eher als „echo chamber“, welche historischen Anleihen lassen sich aufzeigen und welche Zukunft hat der Begriff? Die zweitägige Veranstaltung sieht ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Musik und Performances vor, deren Zusammenspiel das Thema Heimat neu ausloten soll.

Die Tagung wird gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und durch die Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V.


Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich zur Tagung eingeladen.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Simon
Dr. Jonathan Roth, Dr. Johanne Lefeldt
Fach Kulturanthropologie/Volkskunde
Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel.: +49 6131 39-22757 // E-Mail: pmsimon@uni-mainz.de
Tel.: +49 6131 39-29851 // E-Mail: jonathan.roth@uni-mainz.de
Tel.: +49 6131 39-25538 // E-Mail: lefeldt@uni-mainz.de

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin:

17.05.2019 - 18.05.2019

Veranstaltungsort:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz -- Alte Mensa (Hörsaal 11 & Atrium maximum), Johann-Joachim-Becher-Weg 3-9
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

09.05.2019

Absender:

Petra Giegerich

Abteilung:

Kommunikation und Presse

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63640

Anhang
attachment icon Programmflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay