idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.05.2019 - 25.05.2019 | Berlin

We, the City. Plurality and Resistance in Berlin and Istanbul

Vom 23. bis zum 25. Mai 2019 findet in Berlin die Konferenz „We, the City. Plurality and Resistance in Berlin und Istanbul“ statt. Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen, Filmemacher*innen und Kulturschaffende aus Berlin und Istanbul widmen sich drei Tage lang der Frage, wie verschiedene Formen städtischen Widerstandes in beiden Städten dazu beitragen, ein nicht-hegemoniales und egalitär-demokratisches Verständnis von „Wir“ zu erzeugen.

Vom 23. bis zum 25. Mai 2019 findet in Berlin die Konferenz „We, the City. Plurality
and Resistance in Berlin und Istanbul“ statt. Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen,
Filmemacher*innen und Kulturschaffende aus Berlin und Istanbul widmen sich drei
Tage lang der Frage, wie verschiedene Formen städtischen Widerstandes in beiden
Städten dazu beitragen, ein nicht-hegemoniales und egalitär-demokratisches
Verständnis von „Wir“ zu erzeugen.

Was beide Städte verbindet, ist die wechselseitige Migration in Vergangenheit wie
Gegenwart ebenso wie die neoliberalen politischen Entwicklungen, welche Berlin wie
Istanbul gleichermaßen vor neue Herausforderungen stellen. Die Konferenz lädt
dazu ein, die Beziehung beider Städte und des Widerstandes ihrer Bewohner*innen
gemeinsam zu beleuchten: Wie erleben Bewohner*innen in Berlin und Istanbul die
physische, politische und normative Neuordnung ihrer Städte? Wo und wie entsteht
das politische Subjekt der Stadt? Wer sind „Wir, die Stadt“?

Den Auftakt zur Konferenz bildet eine Filmvorführung im Moviemento mit Werken der
beiden Filmemacher Matthias Coers aus Berlin und İmre Azem aus Istanbul. Im
Anschluss an die Filmvorführung diskutieren beide Filmemacher über städtepolitische
Entwicklungen. Neben einer Stadtführung, Paneldiskussionen und
moderierten Gesprächen wird es außerdem eine Lesung mit der Schriftstellerin
Emine Sevgi Özdamar geben, welche mit einer Performance des Kurators Misal
Adnan Yıldız eingeleitet wird. Daneben wird die Videoinstallation „Rough Copies/
Kaba Kopya“ von Kathryn Hamilton und Oscar Durand zu sehen sein, welche in
Zusammenarbeit mit Akademiker*innen in der Türkei als Reaktion auf die
Entlassungswellen von Wissenschaftler*innen entstanden ist.

Die Konferenz findet in vier verschiedenen Räumlichkeiten in Berlin statt:
Moviemento Kino, Humboldt Graduate School (Festsaal), Tieranatomisches Theater,
aquarium (Südblock).

Die Konferenz wird vom Koordinationsteam des Blickwechsel-Programms
veranstaltet, das am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt ist und von der Einstein Stiftung und der Stiftung Mercator
gefördert.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Konferenzsprache ist Englisch. Um Anmeldung per Email wird gebeten:
wethecityconference@gmail.com

Termin:

23.05.2019 ab 14:00 - 25.05.2019 22:00

Veranstaltungsort:

Verschiedene Orte in Berlin:

Moviemento Kino
Humboldt Graduate School
Tieranatomisches Theater
aquarium
Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Gesellschaft, Kulturwissenschaften

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

16.05.2019

Absender:

Boris Nitzsche

Abteilung:

Abteilung Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63728


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).