idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.06.2019 - 07.06.2019 | Greifswald

Wertfreiheit oder Wertgeladenheit der Wissenschaft? Streit um Faktizität und Objektivität

Interdisziplinäres Symposium unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Dr. Bernd Blöbaum (Münster), Professor Dr. Martin Carrier (Bielefeld) und Professor Dr. Dr. Urban Wiesing (Tübingen)

Die Wertfreiheit der Wissenschaft im Sinne Max Webers besagt, dass Wissenschaft nicht aus eigenem Recht bestimmte Werthaltungen dekretieren oder verabschieden darf. Die Wissenschaft ist für die Ermittlung der Tatsachen da und für das Ziehen objektiver Schlussfolgerungen aus diesen, während die Festlegung von Werthaltungen und die Entscheidung über den Einsatz des Wissens für bestimmte gesellschaftliche Zwecke Sache der Bürger und ihrer Repräsentanten ist. Tatsachen und objektives Wissen sind das eine, Werte und gesellschaftliche Zwecke sind das andere. Die Wissenschaft überlässt die Wahl der Zwecke den Bürgern, und die Politik trifft ihre Wertentscheidungen auf dem Boden wissenschaftlichen Wissens und unter Respekt für die Zwangsbedingungen des Tatsächlichen.

An dieser traditionellen Trennung von Tatsachen und Werten ist durchaus etwas dran. Es gibt eine illegitime Wertgeladenheit der Wissenschaft, bei der wissenschaftliche Experten Wertentscheidungen der Politik vorwegzunehmen suchen. Ebenso findet sich eine illegitime Grenzüberschreitung durch die Politik, wenn diese postfaktisch und unter Rückgriff auf „alternative Tatsachen“ ihre Wertentscheidungen umzusetzen versucht. Aber das ist nicht das ganze Bild. In anderen Hinsichten dringen Werte legitimerweise in wissenschaftliche Feststellungen ein. Das Symposium soll Aspekte dieser legitimen Wertgeladenheit der Wissenschaft beleuchten, die Frage untersuchen, welche Konsequenzen daraus für die Vermittlung der Wissenschaft in der Öffentlichkeit zu ziehen sind, und zugleich untersuchen, welche Rolle Wissenschaftler in der Öffentlichkeit qua Wissenschaftler einnehmen können, wenn es um ihre eigene Disziplin geht (z.B. beim March for Science).

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

06.06.2019 ab 19:00 - 07.06.2019 15:00

Veranstaltungsort:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

21.05.2019

Absender:

Tim Lüdtke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63787

Anhang
attachment icon Veranstaltungsankündigung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay