idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
11.06.2019 - 11.06.2019 | Greifswald

Skalpell oder Psychotherapie? Die Volkskrankheit Adipositas und ihre Behandlung

Öffentlicher Doppelvortrag von Dr. Deborah Janowitz (Universitätsmedizin Greifswald) und Privatdozent Dr. Wolfram Keßler MBA (Universitätsmedizin Greifswald) im Rahmen der Vortragsreihe „Vier Augen. Lebenswissenschaften in der Kontroverse“ des Departments für Ethik, Theorie und Geschichte der Lebenswissenschaften (DETGeLWi)

Übergewicht ist ein ernstzunehmendes Thema und hat komplexe Ursachen. Oft werden Diäten empfohlen, die selten zu Normalgewicht führen. Chirurgische Maßnahmen wie Magenverkleinerungen werden immer wieder von Patienten gewünscht. Die Effekte sind überzeugend, aber sind alle Patienten für diese langfristige unumkehrbare Operation geeignet? Warum empfehlen Leitlinien zunächst eine Psychotherapie? Warum essen manche Menschen weit über ihr Sättigungsgefühl hinweg und fügen sich durch das übermäßige Gewicht Schäden zu (Zuckerkrankheit, Bluthochdruck, Gelenkschäden)? Diese Themen werden von zwei Medizinern, die engagiert mit übergewichtigen Patienten arbeiten, diskutiert. Deborah Janowitz ist Fachärztin für Psychotherapie an der Universitätsmedizin Greifswald. Sie behandelt ambulant und stationär viele Patienten mit Adipositas und psychischen Erkrankungen. Wissenschaftlich arbeitete sie u. a. für eineinhalb Jahre in Oxford und erhielt 2015 den Wissenschaftspreis des Medizinischen Vereins Greifswald e. V. zum Thema: “Neurodegeneration bei Adipositas“.

Wolfram Keßler ist Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie. Nach Studium und Promotion in Würzburg erfolgte 2004 der Wechsel nach Greifswald. In der chirurgischen Adipositassprechstunde der Universitätsmedizin Greifswald betreut er adipöse Patienten vor, während und nach einer operativen oder interventionellen Therapie.

Moderation: Juniorprofessorin Dr. Dr. Sabine Salloch

Hinweise zur Teilnahme:
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Termin:

11.06.2019 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medizin, Philosophie / Ethik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

21.05.2019

Absender:

Tim Lüdtke

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63791

Anhang
attachment icon Vortragsankündigung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay