idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.07.2019 - 05.07.2019 | Mainz

Lyrik der Welt – Welt der Lyrik

Mainzer Komparatistik veranstaltet internationale Tagung zur Lyrik

Wann: Donnerstag, 4. Juli bis Freitag, 5. Juli 2019
Wo: Alte Mensa, Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)

Veranstalter: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der JGU
Programm: https://www.avl.uni-mainz.de/veranstaltungen-und-tagungen/tagung-lyrik-der-welt-...

Eintritt: frei
Anmeldung: nicht erforderlich

Informationen zur Veranstaltung:
Wenn heutzutage von Literatur die Rede ist, dann eher selten von Gedichten; Romane, Kurzgeschichten und zuweilen auch Dramen stehen viel mehr im Zentrum der Aufmerksamkeit – und das gilt sowohl für das Publikum als auch für die Kritik, die Medien und die Wissenschaft. Dabei ist die Lyrik eine der traditionsreichsten literarischen Gattungen, und Gedichte galten lange – und manchen noch heute – als die höchste literarische Kunstform.

In einer internationalen und interdisziplinären Tagung wird sich die Komparatistik der Universität Mainz daher zwei Tage lang dem gegenwärtigen Stand der Lyrik in Kultur und Gesellschaft widmen. Dabei wird es nicht nur um deutschsprachige Texte gehen, sondern, nationale und kulturelle Grenzen überschreitend, um die „Lyrik der Welt“.

Eine solche Betrachtungsweise ist insofern ungewöhnlich, als lyrische Texte durch ihren kunstvollen Umgang mit der Sprache oft als unübersetzbar gelten und deshalb der Vergleich zwischen Gedichten aus unterschiedlichen Sprachen und Kulturen besonders schwierig erscheint. Allerdings gibt es seit langer Zeit Vorstellungen von einer „Weltpoesie“ bzw. „world poetry“, die Gedichte als Teil der Weltliteratur, d.h. als Allgemeingut der Menschheit verstehen. Solche Überlegungen sollen durch die Tagung vertieft werden.

In den Blick genommen werden dabei die zahlreichen lyrischen Formen, die besondere Sprache von Gedichten und die vielfältigen Gegenstände und Kontexte, auf die sich Gedichte beziehen können (von Mythen über persönliche Erfahrungen bis hin zu Gesellschaft, Ideologie und Politik), also die ganze „Welt der Lyrik“.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zu der Veranstaltung in der Alten Mensa, Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz herzlich eingeladen. Das Programm ist unter https://www.avl.uni-mainz.de/veranstaltungen-und-tagungen/tagung-lyrik-der-welt-... einzusehen.

Kontakt:
Prof. Dr. Frank Zipfel
Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-25143
Fax +49 6131 39-23064
E-Mail: fzipfel@uni-mainz.de
https://www.avl.uni-mainz.de/lehrende/prof-dr-frank-zipfel/

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

04.07.2019 ab 09:00 - 05.07.2019 17:00

Veranstaltungsort:

Alte Mensa, Johann-Joachim-Becher-Weg 5, Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
55128 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

27.06.2019

Absender:

Petra Giegerich

Abteilung:

Kommunikation und Presse

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64132


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).