idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
12.09.2019 - 12.09.2019 | Hamburg

Heinrich-Pette-Lecture mit Prof. Ralf Bartenschlager

Das Heinrich-Pette-Institut freut sich sehr, dass für die diesjährige Heinrich-Pette-Lecture Prof. Ralf Bartenschlager von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg als Festredner gewonnen werden konnte. Der renommierte Virologe auf dem Gebiet der Hepatitis-C-Virus-Forschung wird in seinem Vortrag mit dem Titel „Hepatitis C virus and its relatives: Quite similar, but so different“ einen Einblick in seine aktuelle Forschungsarbeit geben.

Seit 2006 findet am Heinrich-Pette-Institut, Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie die jährliche „Heinrich-Pette-Lecture“ statt. Mit diesem inzwischen fest etablierten Ehrenvortrag werden herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von hohen internationalem Rang für ihre Leistungen und Erfolge im Bereich der Virusforschung gewürdigt.

Kurzinfos:

Heinrich-Pette-Lecture 2019 mit Prof. Ralf Bartenschlager

Vortragstitel: Hepatitis C virus and its relatives: Quite similar, but so different

Zeit & Ort: 12. September 2019, 15 Uhr im Ferdinand-Bergen-Auditorium des Heinrich-Pette-Instituts

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung ist kostenlos um eine Anmeldung per Mail wird gebeten:
Petra Zorg, Tel.: 040/48051-100, vorstandssekretariat@leibniz-hpi.de

Termin:

12.09.2019 ab 15:00

Veranstaltungsort:

Heinrich-Pette-Institut (N63)
Martinistraße 52
20251 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Biologie, Medizin

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.07.2019

Absender:

Dr. Franziska Ahnert

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64251


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).