Euro-Par 2019: Internationale Jubiläumstagung zum Hochleistungsrechnen an der Universität Göttingen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.08.2019 - 30.08.2019 | Göttingen

Euro-Par 2019: Internationale Jubiläumstagung zum Hochleistungsrechnen an der Universität Göttingen

Eine Brücke zwischen der Grundlagenforschung im Hochleistungsrechnen und ihrer Anwendung schlägt die 25. International European Conference on Parallel and Distributed Computing (Euro-Par), die vom 26. bis 30. August 2019 an der Universität Göttingen stattfindet. Die Euro-Par ist eine der wichtigsten und angesehensten internationalen Konferenzen in diesem Bereich und bringt rund 200 Expertinnen und Experten zusammen.

Paralleles Rechnen und Nutzen von großen Rechnersystemen und Clustern sind aus vielen Disziplinen in Wissenschaft und Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Ob beim Berechnen von Großwetterlagen, in der Klimaforschung, der Automobilindustrie, der Luftfahrt oder der Medizin – in diesen und vielen weiteren Bereichen kommen heutzutage Hochleistungsrechner, sogenannte Supercomputer zum Einsatz, deren Rechenleistung auf dem gleichzeitigen Betrieb sehr vieler Prozessoren beruht und die deshalb in der Lage sind, unvorstellbar große mathematische Modelle und Datenmengen zu verarbeiten.

Anwendungsorientiertes und interdisziplinäres Hoch- und Höchstleistungsrechnen, auch High-Performance Computing (HPC) genannt, ist am Wissenschaftsstandort Göttingen seit Jahrzehnten etabliert. „Die Forschungseinrichtungen am Göttingen Campus sind in zahlreichen Kooperationen und im Bereich der IT-Infrastruktur vorbildlich vernetzt“, erläutert Prof. Dr. Ramin Yahyapour, Geschäftsführer der GWDG und Chief Information Officer der Universität Göttingen. „Die gemeinsame Nutzung von Hochleistungsrechnern ist ein wichtiger Teil solcher Kooperationen. Mit der Jubiläumstagung der Euro-Par setzen wir ganz bewusst auf den Brückenschlag zwischen HPC-Anwendern und der internationalen Forschungscommunity, um eine engere Zusammenarbeit zu fördern und Synergien zu ermöglichen.“

Die Universität Göttingen hat 2014 als erste deutsche Universität institutionell die eResearch Alliance aufgebaut, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Göttingen Campus insbesondere in Fragen der digitalen Infrastrukturen, dem Forschungsdatenmanagement und wissenschaftlichem Rechnen unterstützt. Auf dem Nordcampus der Universität entsteht seit 2018 ein neues gemeinsames Rechenzentrum mit den Partnern Universitätsmedizin Göttingen und Max-Planck-Gesellschaft. Gemeinsam mit dem Zuse-Institut Berlin ist die Universität Göttingen außerdem seit dem vergangenen Jahr einer der beiden Standorte des neuen Supercomputers HLRN-IV des Norddeutschen Verbunds für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN-Verbund).

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

26.08.2019 - 30.08.2019

Veranstaltungsort:

Aula der Universität
Wilhelmsplatz 1

Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa
Wilhelmsplatz 3

Paulinerkirche
Papendiek 14
37073 Göttingen
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Informationstechnik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

15.08.2019

Absender:

Romas Bielke

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64415


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay