idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung



Teilen: 
17.09.2019 - 17.09.2019 | Berlin

ZEIT Forum Wissenschaft

Eizellspende, Leihmutterschaft, Transfer von Embryonen – brauchen wir neue Regeln für die Reproduktionsmedizin?

Mehr als sechs Millionen Deutsche sind ungewollt kinderlos. Dank der rasanten Entwicklung in der internationalen Fortpflanzungsmedizin könnte heute der Kinderwunsch oft auch dann noch erfüllt werden, wenn es auf dem natürlichen Weg nicht funktioniert. Doch in Deutschland gilt ein fast 30 Jahre altes Embryonenschutzgesetz (ESchG), das viele Behandlungen nicht erlaubt. Ärzte bezeichnen die aktuelle Gesetzeslage aus wissenschaftlicher Perspektive als antiquiert, Medizinethiker als ungerecht. Und Juristen beklagen seit Langem, dass es für erhebliche Rechtsunsicherheit sorge.

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften haben im Juni diesen Jahres deshalb eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie eine umfassende Neuregelung der Reproduktionsmedizin und zusätzlich ein einheitliches Fortpflanzungsgesetz in Deutschland fordern.

Denn es gilt nicht nur zu klären wie behandelt werden darf, sondern auch wer. Krankenkassen übernehmen Kosten nur dann, wenn ein Paar verheiratet ist. Und jung. Und heterosexuell. Das schließt viele Menschen aus.

Es muss also geregelt werden, was in der Reproduktionsmedizin erlaubt ist und welche Formen der Familiengründung der Staat zulässt.

***Auf dem Podium***

# Prof. Dr. Annika K. Ludwig, Gynäkologin, Praxis für Frauengesundheit und Pränatalmedizin, Hamburg

# Dr. Birgit Mayer-Lewis, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Staatsinstitut für Familienforschung, Universität Bamberg

# Prof. Dr. Jochen Taupitz, Geschäftsführender Direktor, Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim

***Gesprächsleitung***

# Ulrich Blumenthal, Redakteur "Forschung aktuell", Deutschlandfunk

# Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte online anmelden: http://www.vf-holtzbrinck.de/de/veranstaltungen/wissenschaft/zeit-forum-wissensc...

Termin:

17.09.2019 19:00 - 22:00

Veranstaltungsort:

Leibnizsaal, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

Relevanz:

lokal

Sachgebiete:

Gesellschaft, Medizin, Philosophie / Ethik, Recht

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

09.09.2019

Absender:

Friederike Busch

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64578

Anhang
attachment icon Visual ZEIT Forum Wissenschaft

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).