idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.09.2019 - 19.09.2019 | Hamburg

Tagung „Politische Theorie und Politische Philosophie in Wissenschaft und Öffentlichkeit“

Herbsttagung der Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) in Zusammenarbeit mit der AG Politische Philosophie der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil), veranstaltet von Peter Niesen und Svenja Ahlhaus (beide Universität Hamburg, Politikwissenschaft) und Matthew Braham (Universität Hamburg, Philosophie) sowie Stephan Gosepath (FU Berlin, Philosophie)

Häufig dienen wissenschaftliche Tagungen allein dem internen Austausch eines Expertenkreises. Das Ziel dieser Tagung ist es stattdessen, die Politische Theorie und Politische Philosophie mit unterschiedlichen Außenperspektiven zu konfrontieren: Wie sehen uns Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus anderen Fächern, Journalistinnen und Journalisten oder die Politikberatung? Wie wird das Fach aus Großbritannien und den USA beurteilt?
Es diskutieren renommierte Professorinnen und Professoren wie Onora O’Neill (University of Cambridge und Mitglied des House of Lords), Jonathan Wolff (University of Oxford) und Simone Chambers (University of California, Irvine), Journalisten von der ZEIT, Deutschlandfunk und Hohe Luft, sowie Vertreterinnen und Vertreter der Politikberatung SWP und von Amnesty International.
Die Diskussion dieser Außenperspektiven ist mit der Hoffnung verbunden, zu verstehen, warum die Situation der Politischen Theorie im Wissenschaftssystem zunehmend prekärer wird, während die Politische Philosophie eine Blütezeit erlebt. Die Politische Theorie ist eine Teildisziplin der Politikwissenschaft, die Politische Philosophie gehört zur Philosophie – doch beide behandeln ganz ähnliche Themen und Fragen: Ist es ihr methodischer Zuschnitt, der die Politische Philosophie attraktiver wirken lässt? Am zweiten Tag werden Vorträge zu zwei aktuellen Themen (Digitalisierung und globale Wirtschaft) aus beiden Fachrichtungen gehalten, um zu überprüfen, wie unterschiedlich die methodischen Zugänge tatsächlich sind.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

17.09.2019 ab 13:15 - 19.09.2019 13:00

Veranstaltungsort:

Universität Hamburg
ESA Ost, Raum 221
Edmund-Siemers-Allee 1
20146 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Philosophie / Ethik, Politik

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

10.09.2019

Absender:

Birgit Kruse

Abteilung:

Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64594

Anhang
attachment icon Programm Politische Theorie und Politische Philosophie

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay