idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


14.11.2019 - 14.11.2019 | Köln

Infoabend an der RFH Köln: Bachelorstudium Mediendesign

Design, Technik und mediale Kommunikation managen: Wer mit einem Bachelor-Studium in Mediendesign zum Experten der medialen Kommunikation werden möchte, ist herzlich eingeladen zu einem Infoabend der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) am 14. November um 18.00 Uhr. Die Studiengangsleiterinnen Prof. Katja Butt (Vollzeit) und Prof. Marie-Susann Kühr (berufsbegleitend) stellen den Studiengang vor in der RFH, Schaevenstraße 1 a-b, 50676 Köln, Raum W110.

Die Studiengangsleiterinnen informieren im Rahmen des Infoabends über den Studienverlauf, die Arbeitsbereiche, das Berufsbild von Mediendesigner*innen sowie das Bewerbungsverfahren und stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Die Inhalte des Vollzeitstudiums (sechs Semester) und des berufsbegleitenden Studiums (sieben Semester) Mediendesign sind identisch. Das berufsbegleitende Studium erfordert keinen Beruf, erlaubt aber eine Berufstätigkeit oder umfangreiches „Jobben“ nebenher und eignet sich auch für diejenigen, die familiär eingebunden sind.

Der Bachelorstudiengang Media Design konzentriert sich auf die elektronischen Medien. Neben Design und Technik geht es um das Managen medialer Kommunikation. Studierende erlernen die gestalterischen und wissenschaftlichen Kompetenzen, die der Arbeitsmarkt erwartet. Zu den Studieninhalten zählen unter anderem Printdesign, Medientheorie, Gestaltung von Film- und Videoproduktionen, Entwicklung von Web-Projekten oder auch Games und komplexen crossmedialen Anwendungen. An der RFH gibt es keinen Numerus Clausus (NC), sondern ein Auswahlverfahren mit Bewerbungsmappe.

Weitere Informationen über den Studiengang Media Design (B.A.) und die Bewerbung finden Interessierte unter http://www.rfh-koeln.de/studium/studiengaenge/medien/mediendesign/index_ger.html

Kontakte:
Prof. Katja Butt, Studiengangsleiterin Vollzeitstudium
Prof. Marie-Susann Kühr, Studiengangsleiterin berufsbegleitendes Studium
E-Mail: bmd@rfh-koeln.de

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in privater, gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet über 40 Bachelor- und Masterstudiengänge in Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit, Wirtschaft & Recht sowie Logistikmanagement, Marketing- und Kommunikationsmanagement. Mit ca. 6.500 Studierenden gehört die Rheinische Fachhochschule Köln zu den größten Bildungsträgern in Köln.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

14.11.2019 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Rheinische Fachhochschule Köln
Schaevenstraße 1 a-b
Raum W110
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Lehrer/Schüler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

24.09.2019

Absender:

Julia Radonjic

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64717


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).