27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.11.2019 - 09.11.2019 | Hamburg

27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin

Das Motto der 27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) lautet „Die innere Uhr“. Die Schlafmedizin hat als einziges medizinisches Fach circadiane Rhythmik in ihre Krankheitskonzepte integriert. Störungen des circadianen Systems haben schwerwiegende Konsequenzen für die allgemeine Gesundheit. Das Programm der Jahrestagung hält darüber hinaus aus allen Bereichen der Schlafforschung und Schlafmedizin spannende wissenschaftliche Sitzungen bereit.

Die innere Uhr und neue Ergebnisse der chronobiologischen Forschung sind das übergeordnete Motto der 27. Jahrestagung der DGSM vom 7. bis 9. November in Hamburg. Das Programm orientiert sich inhaltlich am Leitmotto, bietet zudem jedoch in 39 Symposien auch die neuesten Erkenntnisse aus allen anderen Facetten des Fachgebietes nebst all den traditionellen Programmschwerpunkten wie dem Curriculum Schlafmedizin, dem Kolleg Schlafmedizin, den Netzwerksitzungen, der TA-Fortbildung, den Workshops und Posterpräsentationen. Für die öffentliche Wahrnehmung wird zudem am Samstag wieder ein Patientenforum stattfinden.Die innere Uhr steuert die Schlaf- und Wachzeiten und stellt sicher, dass viele biologische Prozesse miteinander im Takt bleiben. Diese Innenzeit stimmt heute häufig nicht mehr mit der sozialen Zeit überein. Die Folgen sind Schlafstörungen und chronische Erkrankungen. Die wis-senschaftliche Aufklärung darüber und das Voranbringen der Forschungen dazu sind erklärte Ziele der DGSM.Unser Motto sollte uns auch weiter dazu anhalten, daran zu arbeiten, dass gesicherte schlaf-medizinische Erkenntnisse auch tatsächlich zu Änderungen in unserem Alltag führen. Denn es ist unserer Lebensweise geschuldet, dass viele Menschen zu wenig Schlaf bekommen. Etliche Symposien der Jahrestagung werden exemplarisch solche Bereiche behandeln, wie den gestörten Schlaf junger Eltern, Schlafstörungen durch Medienkonsum, die Sommer- und Winterzeit-Debatte, die Schlafdefizite von Berufskraftfahrern oder Piloten, schlechtes Licht bei Schichtarbeit oder die zumeist ungünstige Einflussnahme der sogenannten Volkskrankheiten auf unseren Schlaf.Im Hauptsymposium zum Kongressmotto spricht Till Roenneberg über die Messung von Ak-tivitätsmustern. Luciana Besedovsky stellt eine Studie vor, die zeigt, wie Schlafmangel die Adhäsionsfähigkeit der T-Zellen beeinträchtigt und beweist damit, wie wichtig Schlaf für die Bekämpfung von Infektionen ist. Und Dieter Kunz wird darstellen, welche Erfolge biologische Lichtraumkonzepte bringen – oder schlicht und einfach mehr natürliches Licht. Überdies dürfen wir uns unter anderem über eine sicherlich sehr kontroverse Podiumsdiskussion zur Zeitumstel-lung und den Festvortrag von Friedhart Raschke freuen, der uns verdeutlichen wird, wie viel Lebensqualität uns verloren geht, wenn wir gegen unsere Uhrengene agieren.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung: Conventus (Telefon +49 3641 31 16-160, E-Mail registrierung@conventus.de)

Termin:

07.11.2019 - 09.11.2019

Veranstaltungsort:

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

02.10.2019

Absender:

Romy Held

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64790

Anhang
attachment icon Programmheft der Jahrestagung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay