Handeln mit Emojis – Linguistische Perspektive auf den Beitrag kleiner Bildzeichen zur digitale

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.11.2019 - 20.11.2019 | Greifswald

Handeln mit Emojis – Linguistische Perspektive auf den Beitrag kleiner Bildzeichen zur digitale

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Michael Beißwenger (Universität Duisburg-Essen) im Rahmen der Vortragsreihe „Der Mensch im digitalen Zeitalter: Linguistische Perspektiven“

Der Vortrag diskutiert aus einer sprachwissenschaftlichen Perspektive, weshalb Emojis in digitaler Alltagskommunikation so erfolgreich sind. An Analysen von WhatsApp-Dialogen wird rekonstruiert, wie vielfältig Emojis zur Organisation digitaler Kommunikation beitragen und wie sich die kleinen Bildzeichen zum sprachlichen Inhalt der ausgetauschten Nachrichten verhalten. Dabei zeigt sich: Emojis sind weder reine Spielerei noch ein Ersatz für Sprache. Im Gegenteil: Sie dienen der Verstehenssicherung und übernehmen wichtige Aufgaben bei der Beziehungspflege in Kommunikations-
umgebungen, in denen der Kontakt mit dem kommunikativen Gegenüber nicht unmittelbar, sondern vermittelt über geschriebene Sprache und Bildschirmoberflächen zustande kommt.

Michael Beißwenger ist Professor für Germanistische Linguistik und Sprachdidaktik an der Universität Duisburg-Essen. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich als Sprachwissenschaftler mit Sprache, Text und Schreiben unter den Bedingungen internetbasierter Kommunikation und hat dazu zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht (zuletzt 2019 die Monographie Handeln mit Emojis, gemeinsam mit Steffen Pappert). Weitere Forschungsschwerpunkte sind der Einsatz digitaler Medien und die Vermittlung digitalisierungsbezogener Kompetenzen im Deutschunterricht sowie der Aufbau digitaler Korpora für die linguistische Forschung.

Moderation: Professor Dr. Konstanze Marx

Hinweise zur Teilnahme:
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Termin:

20.11.2019 18:15 - 19:45

Veranstaltungsort:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Sprache / Literatur

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

10.10.2019

Absender:

Susanne Kuhn

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64872

Anhang
attachment icon Vortragsankündigung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay