Akademievorlesung: Die Farbe in der Landschaftsmalerei um 1800 (Werner Busch)

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
28.10.2019 - 28.10.2019 | Berlin

Akademievorlesung: Die Farbe in der Landschaftsmalerei um 1800 (Werner Busch)

Indem sie Natur als Sehnsuchtsort inszeniert, legt die Landschaftsmalerei offen, dass „Natur“ ein Konzept ist, das untrennbar mit seinem Gegenkonzept „Kultur“ verwoben ist. Die Akademievorlesung des Jahresthemas 2019I20 „Naturgemälde“ spannt einen weiten Bogen ausgehend von der englischen Landschaftsmalerei um 1800 über die enge Verbindung von kolonialem Blick und Naturmalerei um 1900 bis hin zu gegenwärtigen künstlerischen Auseinandersetzungen mit der Natur.

Ein „Naturgemälde der Anden“ – so hat Alexander von Humboldt eine Zeichnung aus dem Jahr 1807 untertitelt, die den südamerikanischen Vulkan Chimborazo zeigt. Es gelang
ihm damit, seine ganzheitliche Natur- und Weltsicht in einem Bild auszudrücken. Das „Naturgemälde“ ist zu einer Ikone der Wissenschaftsgeschichte geworden. Mit dem Jahresthema 2019I20 „Naturgemälde“ knüpft die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften an den Humboldt’schen Begriff an, der offenlegt, wie eng Darstellungstechnik und Weltentwurf miteinander verwoben sind. Bei ganz unterschiedlichen Veranstaltungen stehen die Fragen im Mittelpunkt, welche naturwissenschaftlichen und ästhetischen Implikationen der Begriff besitzt und wie er heute in Wissenschaft und Kunst aktualisiert werden kann.

Die Initiative „Jahresthema“ ist 2007 von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ins Leben gerufen worden und hat sich dem Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft verpflichtet. Die Ziele der Initiative sind, die Öffentlichkeit über die Forschungsprojekte der Akademie zu informieren, zur Diskussion anzuregen und zugleich die interinstitutionelle Vernetzung nachhaltig zu fördern.

Akademievorlesung des Jahresthemas 2019I20 „Naturgemälde“
der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Montag, 28. Oktober 2019, 18 Uhr
Die Farbe in der Landschaftsmalerei um 1800
Reaktionen auf optische Erkenntnisse
Werner Busch
Freie Universität Berlin
Akademiemitglied

Weitere Informationen:
Dr. Friederike Krippner
030/20 370 586
krippner@bbaw.de
www.bbaw.de

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 22.10. wird gebeten unter: https://jahresthema.bbaw.de.

Termin:

28.10.2019 18:00 - 20:00

Anmeldeschluss:

22.10.2019

Veranstaltungsort:

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt | Leibniz-Saal
Eingang: Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Kunst / Design

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

11.10.2019

Absender:

Dr. Ann-Christin Bolay

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event64893

Anhang
attachment icon Flyer zur Akademievorlesung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay