Arbeitskreis »Ganzheitliche Produktionssysteme«

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
06.02.2020 - 06.02.2020 | Stuttgart

Arbeitskreis »Ganzheitliche Produktionssysteme«

Kostenloser Auftaktworkshop für mittelständische Unternehmen

Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS) erhöhen die Produktivität von Unternehmen und bieten darüber hinaus weitere qualitätssichernde Vorteile. Um produzierende Betriebe bei der Einführung von Ganzheitlichen Produktionssystemen zu begleiten und zu unterstützen, lädt das Fraunhofer IAO mit einer Auftaktveranstaltung am 6. Februar zu einem Industriearbeitskreis für mittelständische Unternehmen ein.

Unternehmen können ihre Produktivität erheblich steigern, wenn sie Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS) konsequent umsetzen. Darüber hinaus verbessern die meisten Produktionsbetriebe durch die Einführung von ganzheitlichen Produktionssystemen deutlich ihre Termintreue und Qualität.

Der Arbeitskreis »Ganzheitliche Produktionssysteme« bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit, GPS-Methoden wie Kanban, 5A, U-Linien sowie Vorgehensweisen zur GPS-Einführung kennenzulernen. Die verschiedenen gastgebenden Unternehmen zeigen den jeweiligen Stand von eingesetzten GPS in ihren Betrieben. Anschließend diskutieren die Teilnehmenden gemeinsam über mögliche Verbesserungen und Potenziale. Angeleitet durch Expertinnen und Experten des Fraunhofer IAO arbeiten die Teilnehmenden damit gemeinsam Anregungen und Methoden heraus, um passende GPS-Methoden für die eigenen Betriebe zu identifizieren. Das Projektteam des Fraunhofer IAO plant, organisiert und moderiert die einzelnen Treffen und bringt neueste wissenschaftliche Ergebnisse aus der Forschung mit ein.

Während des Auftaktworkshops erhalten die Teilnehmenden zunächst eine Einführung in das Thema »Ganzheitliche Produktionssysteme« und geben anschließend einen kurzen Überblick über ihre jeweiligen Unternehmen sowie ihre angewandten Produktionssysteme. Im Anschluss werden gemeinsam die Termine und die konkreten Themen für den Industriearbeitskreis vereinbart.

Zu den möglichen Schwerpunktthemen zählen:

GPS-Methoden:

Prozess-und Arbeitsorganisation
Logistik
Robuste Prozesse
KVP
Professionelle Arbeitsroutinen
Visuelles Management

Vorgehen bei der Einführung:

Mitarbeitende gewinnen und aktivieren
Geeignete Methoden auswählen
Rolle der Führung
Erfolgsfaktoren bei der Implementierung

Aktuelle Themen:

Altersgerechte Arbeitsplätze
Gesamtheitliche Gestaltung der Kapazitätsflexibilität
Mitarbeitende für Innovationen und Veränderungen motivieren
Agile Unternehmensorganisation
Big Data und KI

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Oliver Scholtz
Produktionsmanagement
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2050
oliver.scholtz@iao.fraunhofer.de

Axel Korge
Vernetzte Produktionssysteme
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2058
axel.korge@iao.fraunhofer.de

Hinweise zur Teilnahme:
Teilnahmegebühr | Die Teilnahme am Auftaktworkshop ist kostenlos.

Stornierung | Eine Stornierung der Anmeldung ist kostenfrei möglich.

Ummeldung | Die Umschreibung der Anmeldung auf einen anderen Teilnehmer/eine andere Teilnehmerin ist jederzeit möglich und schriftlich mitzuteilen.

Eine Anmeldung erfolgt unter:
https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Termin:

06.02.2020 10:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart – Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Informationstechnik, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

21.10.2019

Absender:

Juliane Segedi

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65017


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay