Es geschieht – anders als ich denke. Philosophisches Sprechen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
20.01.2020 - 20.01.2020 | Greifswald

Es geschieht – anders als ich denke. Philosophisches Sprechen

Öffentlicher Abendvortrag von Professor Dr. Rolf Elberfeld (Universität Hildesheim) im Rahmen der internationalen Fachtagung „Philosophische Dimensionen des Impersonalen"

Lichtenberg sagt: „Es denkt, sollte man sagen, so wie man sagt: es blitzt.“ Mit diesem Satz verweist der Verfasser der „Sudelbücher“ auf ein grundlegendes philosophisches Problem: Muss jedes Denken ein autonomes Ich voraussetzen, um zu denken, oder ist der Vollzug des Denkens selbst in ein Geschehen eingelassen, das dem Ich, das die Herrschaft über sein Denken beansprucht, nicht durchsichtig ist? Der Vortrag möchte hineinführen in diese Ebenen des Geschehens, die auch das Ich entstehen lassen. Dabei ergeben sich Konsequenzen für das philosophische Sprechen, die die Unterscheidung von Subjekt und Objekt in ein anderes Licht rücken.

Rolf Elberfeld studierte Philosophie, Religionswissenschaft, Japanologie und Sinologie in Würzburg, Bonn und Kyōto. 1995 folgte die Promotion mit dem Titel Kitarō Nishida und die Frage nach der Interkulturalität (Amsterdam 1999). Zwischen 1997 und 2003 war er Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Wuppertal. 2002 habilitierte er sich zu Phänomenologie der Zeit im Buddhismus. Methoden interkulturellen Philosophierens (Stuttgart 2004) in Wuppertal. Seit Juni 2008 ist Rolf Elberfeld Professor für Kulturphilosophie an der Universität Hildesheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Phänomenologie, interkulturelle Ethik/Ästhetik, Kulturphilosophie, Philosophie des Leibes und Geschichte der Philosophie in globaler Perspektive. Weitere Monographien von ihm sind Sprache und Sprachen. Eine philosophische Grundorientierung (Freiburg i. B. 2012) und Philosophieren in einer globalisierten Welt. Wege zu einer transformativen

Moderation: Dr. Robert Lehmann

Hinweise zur Teilnahme:
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Termin:

20.01.2020 18:00 - 19:30

Veranstaltungsort:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg
Martin-Luther-Straße 14
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Philosophie / Ethik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

22.10.2019

Absender:

Susanne Kuhn

Abteilung:

Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65033

Anhang
attachment icon Vortragsankündigung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay