idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.12.2019 - 13.12.2019 | Bonn

Ethikforum: Tierwohl und Ernährung

Im Mittelpunkt des 12. Ethik-Forums steht die Fragestellung, ob aus ethischer Sicht Tierwohl und Ernährung unter den gegenwärtigen Bedingungen der Lebensmittelproduktion überhaupt noch miteinander zu vereinbaren sind oder eine grundsätzliche Revision unserer Einstellungen und Haltungen zum Tierwohl geboten ist.

Die Nutztierhaltung in der konventionellen Lebensmittelproduktion erzeugt zahlreiche ethische und rechtliche Problemstellungen: das gilt insbesondere für den immensen Landverbrauch in der Futtermittelproduktion, die Verschmutzung von Wasser, Luft und Böden durch tierische Abfälle, die an Nutztiere verabreichten Hormone und Antibiotika oder den enormen Ausstoß von Treibhausgasen durch Atmungs- und Verdauungsprozesse. Dem hohen Fleischkonsum werden überdies gesundheitliche Risiken zugeschrieben. Er steht im Verdacht neben der unerwünschten Aufnahme von Hormonen und Antibiotika auch Erkrankungen wie Krebs, Typ-2-Diabetes oder Arthritis zu begünstigen. Vor allem aber ist der Umfang der die im Rahmen der Intensivtierhaltung verursachten Schmerzen, Leiden und Schäden weder nötig noch hinnehmbar.

Politik und Gesellschaft reagieren auf die normativen Problemstellungen mit technischen Maßnahmen. Für eine flächenmäßig extensivere, effizientere und zugleich ertragreichere Futtermittelproduktion kommen Verfahren der Gentechnik sowie des Digital Farming zum Einsatz. Auch wird nach Wegen gesucht, auf im Labor erzeugtes In-vitro-Fleisch oder auf Insekten als Proteinquellen zurückzugreifen. Das Bundeskabinett hat überdies im Februar 2019 den Gesetzesentwurf für die Einführung und Verwendung eines staatlichen Tierwohlkennzeichens in der Schweinehaltung beschlossen. Andere gesetzliche Initiativen zur Verbesserung der Situation von Tieren in der Lebensmittelproduktion sind dagegen verschoben worden. Es gilt denn auch als umstritten, ob die eingeleiteten Maßnahmen einen durchgreifenden Beitrag zur Verbesserung des Tierwohls leisten können.

Im Mittelpunkt des 12. Ethik-Forums steht die Fragestellung, ob aus ethischer Sicht Tierwohl und Ernährung unter den gegenwärtigen Bedingungen der Lebensmittelproduktion überhaupt noch miteinander zu vereinbaren sind oder eine grundsätzliche Revision unserer Einstellungen und Haltungen zum Tierwohl geboten ist.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

13.12.2019 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Universitätsclub Bonn, Konviktstraße 9
53113 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Philosophie / Ethik, Tier / Land / Forst

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

06.12.2019

Absender:

Johannes Seiler

Abteilung:

Dezernat 8 - Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65477


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).