idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


20.01.2020 - 20.01.2020 | Ulm

Was bedeutet der Einsatz von Künstlicher Intelligenz für die Menschlichkeit?

Am Montag, den 20. Januar, findet um 19:00 Uhr im Ulmer Haus der Begegnung eine Podiumsdiskussion über Künstliche Intelligenz und Robotik statt. Die Veranstaltung mit dem Titel „KI im Einsatz – Neue Humanität durch Maschinen?“ beleuchtet, welche Folgen diese Technologien für Mensch und Gesellschaft haben. Unter anderem geht es um den Einsatz intelligenter hochautomatisierter Waffensysteme und deren ethische Beurteilung. Veranstalter ist die ökumenische Hochschulgemeinde Ulm.

Die Künstliche Intelligenz gehört zu den großen Themen unserer Zeit. Doch was bedeutet der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Robotern für Mensch und Gesellschaft? Wie verändern sich dadurch Begriffe wie Menschlichkeit und Humanität? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion „KI im Einsatz – Neue Humanität durch Maschinen?“. Die Veranstaltung findet am Montag, den 20. Januar, um 19:00 Uhr im Ulmer Haus der Begegnung (Grüner Hof 7) statt. Gastgeber ist die ökumenische Hochschulgemeinde Ulm.

Zu den drei Podiumsgästen gehört Professor Daniel Alexander Braun. Der Leiter des Instituts für Neuroinformatik an der Universität Ulm wird Einblicke in den aktuellen Stand der Technik geben. Was können Künstliche Intelligenz und Robotik schon heute? Was wird in naher Zukunft möglich und machbar sein? Professor Wolfgang Koch, Abteilungsleiter Sensordaten und Informationsfusion am Fraunhofer-Institut der Universität Bonn, wird bei der Veranstaltung über militärische Einsatzmöglichkeiten von „intelligenten“ hochautomatisierten Waffensystemen sprechen. Anlässlich der Tötung des iranischen Generals Soleimani durch US-amerikanische Drohnen werden aktuelle Entwicklungen im Bereich der Militärtechnologie aufgezeigt. Wie diese Entwicklungen ethisch zu bewerten sind und welche Folgen der militärische Einsatz dieser Zukunftstechnologie für das Wertefundament einer Gesellschaft und das Menschenbild haben, wird Professor Christian Lenk zur Diskussion stellen. Der studierte Philosoph und Politologe ist Geschäftsführer der Ethikkommission der Universität Ulm.

„Wir wollen mit dieser Veranstaltung die aktuelle technologische Debatte um eine entscheidende Dimension erweitern: nämlich um die Frage, was der Einsatz von KI und Robotik mit uns als Menschen macht und was dies für die Gesellschaft der Zukunft bedeutet“, so der katholische Hochschulpfarrer Michael Zips und sein evangelischer Kollege Stephan Schwarz, die die Podiumsdiskussion gemeinsam moderieren. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei!

Termin:

20.01.2020 19:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Haus der Begegnung, Grüner Hof 7
89073 Ulm
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

15.01.2020

Absender:

Martina Fischer

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65700


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).