Konzert: Klassiker der Romantik

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project

Thema Corona

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.02.2020 - 13.02.2020 | Berlin

Konzert: Klassiker der Romantik

Das Symphonische Orchester der Humboldt-Universität spielt Brahms, Schumann und Dvořák.

Sie gelten als die „Klassiker der Romantik“, waren eng befreundet und förderten sich gegenseitig: Am 13. und 14. Februar 2020 spielt das Symphonische Orchester der Humboldt-Universität Werke von Johannes Brahms, Antonín Dvořák und Robert Schumann. Das Konzert in der Emmauskirche Berlin beginnt mit einer Ouvertüre, die eine tragische Geschichte ohne Handlung erzählt, enthält eins der schönsten und beliebtesten Cellokonzerte der gesamten Literatur und schließt mit einer Symphonie, die in einem Zustand tiefer Depression ihres Komponisten entstand und doch zu seinen lichtesten, lebensvollsten Schöpfungen zählt. Die musikalische Leitung hat Constantin Alex.

Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre
Antonín Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur

Nina Monné, Violoncello
Symphonisches Orchester der Humboldt-Universität
Constantin Alex, Dirigent

Hinweise zur Teilnahme:
Karten: 16 € / ermäßigt 10 € zzgl. VVK-Gebühren im Humboldtstore (Foyer Hauptgebäude der Humboldt-Universität), bei http://www.reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie Restkarten an der Abendkasse nach Verfügbarkeit

Termin:

13.02.2020 20:00 - 22:00

Veranstaltungsort:

Emmauskirche Berlin
Lausitzer Platz 8a
10997 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Musik / Theater

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

15.01.2020

Absender:

Boris Nitzsche

Abteilung:

Abteilung Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65703


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay