Herausforderungen und Gefahren der Integration von Genomdaten in die frühmittelalterliche Geschichte

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
25.02.2020 - 25.02.2020 | Berlin

Herausforderungen und Gefahren der Integration von Genomdaten in die frühmittelalterliche Geschichte

In diesem Vortrag wird untersucht, wie die von Genetikern im 21. Jahrhundert erzeugten Datenmengen in eine differenziertere Geschichte der sogenannten Völkerwanderung integriert werden können, ohne die Verzerrungen der Essentialisierung und des Reduktionismus zu wiederholen, die die frühen Interpretationen archäologischer Daten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kennzeichneten.

Die jüngsten spektakulären Fortschritte in der Genomik haben die Aufmerksamkeit und die Vorstellungskraft einer breiten Öffentlichkeit erregt, die von der Genetik neue Aufschlüsse über die Identität von Personen und Gruppen in Gegenwart und Vergangenheit erhofft. Populationsgenetische Studien, die Daten aus der heutigen Bevölkerung verwenden, um sie auf vergangene demografische Ereignisse zu extrapolieren, und solche, die Daten verwenden, die aus altem Skelettmaterial extrahiert wurden, bieten neue Interpretationen der menschlichen Geschichte. Relativ wenige Studien haben sich jedoch auf die letzten 2000 Jahre konzentriert, und einige dieser Arbeiten, die mit wenig Input von Historikern und Sozialwissenschaftlern durchgeführt wurden, laufen Gefahr, die Fehler der Essentialisierung und des Reduktionismus zu wiederholen, die einige der dunkelsten Perioden der Rassengeschichte charakterisierten. In diesem Vortrag werden zwei eng verwandte Fragen kritisch beleuchtet: Erstens: Wie können Genomdaten in schriftliche und materielle Nachweise integriert werden, um historische Prozesse wie Migration und sozialen Wandel zu untersuchen? Und zweitens: Kann die Verwendung solcher Daten unser Verständnis der jüngeren Vergangenheit wirklich aufwerten?

Herausforderungen und Gefahren der Integration von Genomdaten in die frühmittelalterliche Geschichte
Patrick J. Geary
Portland, Oregon / USA

Hinweise zur Teilnahme:
Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 19.2. wird unter folgendem Link gebeten: http://www2.bbaw.de:8180/Anmeldung-jahresvortrag20

Termin:

25.02.2020 18:00 - 21:00

Anmeldeschluss:

19.02.2020

Veranstaltungsort:

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal,
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Philosophie / Ethik

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

22.01.2020

Absender:

Dr. Ann-Christin Bolay

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65771


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay