idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
19.07.2020 - 01.08.2020 | Freiberg

Internationales Freiwilligen-Projekt im UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří

Junge Erwachsenen aus aller Welt engagieren sich gemeinsam mit lokalen Akteuren für den Schutz und Erhalt des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří. Nach nunmehr vier erfolgreichen Internationalen Freiwilligen-Projekten an einem Welterbe-Bestandteil der Montanregion findet das diesjährige Projekt an der Grabentour in Halsbrücke und Reinsberg statt.

Die original erhaltenen Bergwerke, Bergbauanlagen über und unter Tage sowie die Bergstädte im UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří ermöglichen Besucherinnen und Besuchern authentische Erlebnisse! Einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten die ehrenamtlichen Akteure. Zur Unterstützung dieser wertvollen Arbeit findet auch in diesem Jahr wieder ein internationales Freiwilligen-Projekt vom 19. Juli bis 01. August 2020 statt. Junge Erwachsene zwischen 20 und 30 Jahren führen unter fachlicher Anleitung verschiedene denkmalpflegerische Instandsetzungsmaßnahmen durch und erlernen traditionelle Handwerkstechniken.

In diesem Jahr finden die Aktivitäten an der Grabentour nördlich von Freiberg statt. Die Grabentour ist einer der schönsten und beliebtesten Wanderwege in Sachsen und führt entlang des Bobritzschtals von Krummenhennersdorf nach Reinsberg. Die Arbeiten umfassen die Sicherung des Erbbegräbnisses der Familie von Schönberg am IV. Lichtloch (Gemarkung Reinsberg) und die Instandsetzung der Grabenmauern der Porzellanfelsenrösche (Gemarkung Halsbrücke). Die jungen Erwachsenen unterstützen mit ihrem Einsatz die Arbeit einer Initiative aus Vereinen, Kommunen und Eigentümern zum Schutz und Erhalt der Grabentour. Neben den Arbeitseinsätzen bietet ein Bildungsprogramm den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, das vielfältige montanhistorische Erbe in und um Freiberg zu erkunden und das UNESCO-Welterbe aktiv zu erleben. So steht neben einer Stadtführung durch Freiberg und einer Exkursion zu mehreren Standorten der Revierwasserlaufanstalt auch die Besichtigung des Thurmhofschachts und der historischen Modellsammlung der TU Bergakademie Freiberg an. Aus aktuellem Anlass findet in diesem Jahr eine Online-Veranstaltung zum Thema „Wasser im Welterbe“ statt, die zum interkulturellen Dialog beiträgt.

Organisiert wird das Freiwilligenprojekt vom Förderverein Montanregion Erzgebirge e. V. und dem Verein Welterbe Montanregion Erzgebirge e. V. gemeinsam mit der Organisation European Heritage Volunteers. Unterstützt wird das Projekt durch die Sächsische Welterbekoordination.

European Heritage Volunteers (www.heritagevolunteers.eu) ist seit mehr als zwanzig Jahren in der Freiwilligenarbeit auf dem Gebiet des kulturellen Erbes tätig. Ziel des Programms ist die Verbindung zwischen dem Welterbe-Gedanken und der Freiwilligentätigkeit, um den internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein tieferes Verständnis von Welterbestätten durch praktische Projekte und Bildungsaktivitäten in Europa zu vermitteln. European Heritage Volunteers hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten mehr als 200 vergleichbare Projekte organisiert, an denen über 2.000 freiwillige Helfer aus mehr als 70 Ländern teilgenommen haben.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

19.07.2020 ab 09:00 - 01.08.2020 16:00

Veranstaltungsort:

Grabentour in Halsbrücke
Freiberg
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Tier / Land / Forst

Arten:

Exkursion

Eintrag:

20.07.2020

Absender:

Luisa Rischer

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event66597


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).