UniWiND-Online-Symposium 2020

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.09.2020 - 18.09.2020 | online

UniWiND-Online-Symposium 2020

Die öffentliche Jahresveranstaltung des Universitätsverbands UniWiND findet am 17./18. September 2020 erstmals digital in Kooperation mit der FernUniversität in Hagen statt. Anmeldungen bis 3. September 2020 möglich. Das Symposium ist offen für alle Interessierten.

Die Corona-Pandemie hat in 2020 massive Auswirkungen auf die Veranstaltungsplanung aller Einrichtungen. So musste die ursprünglich in Hamburg geplante UniWiND-Jahrestagung auf den Herbst 2021 verschoben werden. Um trotzdem auch in diesem Jahr einen Austausch zu ermöglichen, hat UniWiND entschieden, ein Online-Symposium anzubieten.

„Dass eine relativ kurzfristige Planung und Umsetzung dieser Veranstaltung möglich war, zeigt, dass UniWiND ein funktionierendes und aktives Netzwerk ist. Ich freue mich sehr über die Unterstützung unserer Mitglieder“, sagt Prof. Dr. Erika Kothe. Die Professorin und ehemalige Prorektorin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist seit 2013 Vorsitzende des Universitätsverbandes UniWiND. So wird die digitale Veranstaltung (genauso wie die jährlichen Präsenzveranstaltungen) von einer der Mitgliedsuniversitäten ausgerichtet. Digitale Gastgeberin in diesem Jahr ist die FernUniversität in Hagen. Die inhaltlichen Beiträge werden überwiegend von Personen aus den Mitgliedsuniversitäten sowie den UniWiND-internen Arbeitsgruppen und Netzwerken angeboten, die hier ihre einrichtungsübergreifende Expertise mit allen Interessierten teilen möchten.

Das UniWiND-Online-Symposium 2020 startet am 17. September 2020 mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Ada Pellert, Rektorin der FernUniversität in Hagen. Danach gibt es am 17. und 18. September thematische Workshops von UniWiND-Mitgliedern sowie ausgewählte Gastbeiträge. Die Workshops beschäftigen sich u. a. mit den Themenblöcken Gute wissenschaftliche Praxis, Internationalisierung, Open Science, Diversität und der Gestaltung von Übergangsphasen vor und nach der Promotion. Thema werden aber auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Promotion sein, beispielsweise im Workshop „Online-Qualifizierung für Promovierende“ und in einem Austausch am Ende der Veranstaltung. In diesem offenen Austausch „Covid-19 und Promotion“, der vom UniWiND-Vorstand moderiert wird, können die Teilnehmenden ihre Themen einbringen.

„Sicher wird die Pandemie auch in anderen Workshops am Rande thematisiert werden. Wir hoffen, durch die vielseitigen Workshops, ein umfassendes Bild zu bekommen, wie sich Corona auf die Bedingungen, unter denen eine Promotion stattfinden kann, ausgewirkt hat, und welche Maßnahmen die Graduierteneinrichtungen ggf. ergriffen haben, um negative Folgen abzumildern“, erläutert Prof. Kothe. UniWiND biete hier in diesem Jahr die Gelegenheit für den digitalen Austausch über Good Practices. Neben den Workshops werden die Teilnehmenden zudem in einer Virtual Lounge die Möglichkeit haben, sich in kleinen Gruppen untereinander auszutauschen.

Hinweise zur Teilnahme:
Das Symposium ist offen für alle Interessierten. Anmeldungen: https://www.uniwind.org/online-symposium-2020

Termin:

17.09.2020 ab 09:00 - 18.09.2020 12:30

Anmeldeschluss:

03.09.2020

Veranstaltungsort:

online
online
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

06.08.2020

Absender:

Stephan Düppe

Abteilung:

Stabsstelle 2 – Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event66672


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay