Ausstellung: Oliver Thie – die Wahrheit über den Ursprung der Welt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.10.2020 - 31.12.2020 | Berlin

Ausstellung: Oliver Thie – die Wahrheit über den Ursprung der Welt

Das Tieranatomische Theater wiedereröffnet mit einem künstlerisch-wissenschaftlichem Dialog

Seit über zweihundert Jahren vergessen, lagert im Berliner Museum für Naturkunde eine Sammlung von unscheinbaren grauen Basaltbrocken. Sie sind Zeugnisse einer im 18. Jahrhundert hitzig geführten Kontroverse über die Entstehung der Erde, dem sogenannten Basaltstreit. Nach langer Pandemiepause öffnet das Tieranatomische Theater der Humboldt-Universität zu Berlin am 1. Oktober 2020 wieder seine Pforten mit der künstlerischen und interdisziplinären Erforschung dieser Basaltbrocken. Die Ausstellung ist dort bis zum 31. Dezember 2020 zu sehen. Sie wird begleitet von zwei Vorträgen, der Eintritt ist frei.

Oliver Thie traf am Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“ der Humboldt-Universität auf die Historikerin Angela Strauß und erhielt durch sie Zugang zu den von Carl Wilhelm Nose 1788 gesammelten Gesteinsstücken, ein gemeinsame Forschungsarbeit entstand. Während die Historikerin die Entstehung der Sammlung nachverfolgte, widmete sich Oliver Thie den Eigenschaften der einzelnen Steine. Er richtete ein eigenes Labor zur Erforschung ihrer Schattenprojektionen ein, um damit die Charaktermerkmale der Stücke sichtbar zu machen. Indem er Aufzeichnungstechniken historischer Messinstrumente mit zeitgenössischen Projektionstechniken verknüpfte, entwickelte er eine eigene bildnerische Methode zur Fixierung von Schattenbildern. In einer Art „zeichnender Ausgrabung“, so Thie, werden die Silhouetten der Steine aus mit Ruß bedecktem Papier herausgearbeitet. Wie schwarze Häute schweben die konservierten Silhouetten nun vor der Wand und lassen sich bei vollem Licht betrachten. Aus den Schatten tritt eine Individualität hervor, die sonst in den unscheinbaren Steinen verborgen bleibt.

Hinweise zur Teilnahme:
Öffnungszeiten: Di–Sa, 14–18 Uhr

Hinweise zu den jeweils geltenden Hygienebestimmungen oder Einschränkungen für den Besuch finden sich auf der Website http://www.tieranatomisches-theater.de

Der Eintritt ist kostenlos.

Termin:

01.10.2020 ab 18:00 - 31.12.2020 18:00

Veranstaltungsort:

Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Haus 3
Philippstraße 13
10115 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geowissenschaften, Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kunst / Design

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest

Eintrag:

25.08.2020

Absender:

Boris Nitzsche

Abteilung:

Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event66743


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).