Fraunhofer-Webinar: Additiv-generative Fertigung von Spezialwerkstoffen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
17.09.2020 - 17.09.2020 | Chemnitz

Fraunhofer-Webinar: Additiv-generative Fertigung von Spezialwerkstoffen

Additiv generierte Druckverfahren ermöglichen bereits jetzt die werkzeugfreie Formgebung mit nahezu beliebiger Gestaltungsmöglichkeit. Die hier vorgestellten aktuellen Forschungsarbeiten beschäftigen sich mit der Erweiterung der Werkstoffpalette hinsichtlich der Modifikation der Werkstoffeigenschaften durch spezielle Ausgangswerkstoffe, der Verfahrensanpassung zur Verarbeitung weiterer technisch interessanter Werkstoffe sowie der anwendungsoptimierten Kombination von Werkstoffen.

Webinarprogramm (Vorträge je 20 min):


-Partikelverstärkte Verbundpulver für Hochleistungsanwendungen
Maik Trautmann, Technische Universität Chemnitz



-Additive Fertigung von komplexen Reinkupferkörpern mittels Binder Jettin
Tobias Ullrich, Technische Universität Dresden



-Funktionsgenerierung durch Werkstoffkombination von WC, TiCN, Co und Ni
Dr. Johannes Pötschke, Fraunhofer IKTS

Hinweise zur Teilnahme:
Zugehöriges Weiterbildungsangebot »Smart Production Professional«: https://www.iwu.fraunhofer.de/de/presse-und-medien/presseinformationen/PM-2020-W...

Termin:

17.09.2020 13:00 - 14:00

Anmeldeschluss:

14.09.2020

Veranstaltungsort:

Webinar
Microsoft Teams (online)
Chemnitz
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

11.09.2020

Absender:

Dr. Christian Schäfer-Hock

Abteilung:

Presse und Medien

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event66871


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay