Mapping Women's and Gender Rights as a Globally Contested Arena

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
07.10.2020 - 09.10.2020 | Bielefeld

Mapping Women's and Gender Rights as a Globally Contested Arena

Gleiche Rechte für alle Menschen aller Geschlechter: das galt lange als ein zwar noch nicht erreichtes, aber unumstrittenes Ziel. Doch diese Einigkeit ist in letzter Zeit brüchig geworden, der Einsatz für Gleichheit wird als 'Gender-Ideologie' kritisiert. Eine Forschungsgruppe wird sich ab Oktober mit der Frage befassen, warum und auf welche Weisen Frauen*- und Geschlechterrechte in verschiedenen Ländern weltweit zu einem umstrittenen Feld geworden sind.

Die Forschungsgruppe 'Global Contestations of Women's and Gender Rights' startet mit dieser (englischsprachigen) Tagung ihre Arbeit. Geleitet wird sie von den Bielefelder Wissenschaftlerinnen Alexandra Scheele (Soziologie), Julia Roth (Amerika-Studien und Gender-Forschung) und Heidemarie Winkel (Soziologie).

Hinweise zur Teilnahme:
Für Interessierte ist eine Online-Teilnahme möglich, dazu bitten wir um Anmeldung im ZiF-Tagungsbüro bei marina.hoffmann@uni-bielefeld.de.

Termin:

07.10.2020 - 09.10.2020

Veranstaltungsort:

Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld
Methoden 1
33615 Bielefeld
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Recht, Religion, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

17.09.2020

Absender:

Maria Kastner

Abteilung:

Medien und News

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event66916


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay