idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.10.2020 - 30.10.2020 | Essen

Diskussion: Das Fotobuch-Quartett+

Die Fotografie gilt als Leitmedium unserer Zeit. Doch es gibt kaum eine Diskussions- und Streitkultur ÜBER die Fotografie, wie es in der Literatur, der Musik, dem Film oder dem Theater selbstverständlich ist.

TROTZ CORONA: DAS FOTOBUCH-QUARTETT FINDET STATT. ALLERDINGS ZUM ZWEITEN MAL NUR VIRTUELL.

Angelehnt an das „Literarische Quartett“ besprechen Damian Zimmermann und Nadine Preiß (beide Photoszene), Markus Schaden (The PhotoBookMuseum), Wolfgang Zurborn (Lichtblick School), Oliver Rausch und Frank Dürrach (beide Fotoakademie-Koeln) in wechselnder Besetzung sowie ein wechselnder Gast live und vor Publikum vier Fotobücher und diskutieren sich mal liebevoll und wohlwollend, mal gemein und bösartig die Köpfe heiß.

Die Veranstaltungen werden aufgezeichnet und anschließend online gestellt. Das Fotobuch-Quartett+ ist ein Format der Internationalen Photoszene Köln und findet an wechselnden Orten wie dem Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK), den Kunsträumen der Michael-Horbach-Stiftung, im Forum für Fotografie Köln oder im Zephyr in Mannheim statt. Gäste der bisherigen Ausgaben waren Renate Gruber, Claudia Dichter, Alexa Becker, Katja Stuke, Thekla Ehling, David Klammer, Erik Kessels, Bettina Flitner und Celina Lunsford.

Wir sind sehr glücklich, dass Dr. Anja Schürmann vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) das Fotobuch-Quartett zu sich einlädt. Gemeinsam mit ihr werden Nadine Preiß und Damian Zimmermann (Photoszene) sowie Frank Dürrach und Oliver Rausch (Fotoakademie-Koeln) vier Fotobuch-Neuerscheinungen vorstellen und über sie diskutieren.

Wegen Corona kann die Veranstaltung nicht physisch besucht werden, aber wir werden sie live und in Farbe über Youtube und Zoom übertragen. Alle weiteren Infos werden rechtzeitig veröffentlicht.

Und zu guter Letzt: Die vier Bücher, über die wir uns unterhalten werden, sind:
– „ISCHGL“ von Lois Hechenblaikner, erschienen im Steidl Verlag
– „HOW TO SECURE A COUNTRY“ von Salvatore Vitale, erschienen bei Lars Müller Publishers
– „EVERYTHING IS UP IN THE AIR, THUS OUR VERTIGE“ Yann Mingard, erschienen bei Editions GwinZegal
– „THE COAST“ von Sohrab Hura, erschienen im Eigenverlag

Die bisherigen Veranstaltungen sind hier abrufbar: https://www.photoszene.de/de/fotobuch-quartett.html

REFERENT*INNEN
Anja Schürmann, KWI
Nadine Preiß, Photoszene
Damian Zimmermann, Photoszene
Frank Dürrach, Fotoakademie-Koeln
Oliver Rausch, Fotoakademie-Koeln

VERANSTALTER
Eine Veranstaltung der Internationalen Photoszene Köln in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI).

Hinweise zur Teilnahme:
TEILNAHME & ANMELDUNG
Teilnahme via ZOOM nur nach Anmeldung bis zum 28. Oktober unter maria.klauwer@kwi-nrw.de
Die Veranstaltung wird digital via ZOOM und live auf dem YouTube-Kanal des KWI übertragen. Mit der Anmeldung geben Teilnehmer*innen ihr Einverständnis zur Aufzeichnung und Veröffentlichung des Live-Streams.

LIVE-STREAM
Auf dem YouTube-Kanal des KWI: https://www.youtube.com/watch?v=0Kr9ZbpHYdc&feature=youtu.be

Termin:

30.10.2020 19:00 - 22:00

Anmeldeschluss:

28.10.2020

Veranstaltungsort:

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
Goethestr. 31
44128 Essen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

08.10.2020

Absender:

Miriam Wienhold

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67070


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).