idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
05.11.2020 - 05.11.2020 | Karlsruhe

E-Healthy - Digitaler Wandel im Gesundheitswesen

Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement (iTM) am KIT, das Fraunhofer ISI und die Carl Zeiss Meditec laden am 5. November zum Mitdiskutieren ein.

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich an einem Wendepunkt. Die Digitalisierung ermöglicht neue Ansätze in der Medizin und bietet die Chance, einige der drängendsten Herausforderungen im Gesundheitswesen anzugehen. Doch welche ethischen und sozialen Auswirkungen bringt die digitale Transformation des Gesundheitssystems mit sich? Welche neuen Wege kann die Digitalisierung in der Patientenkommunikation eröffnen? Und wie wird sich das Rollenverständnis der unterschiedlichen Akteure im Gesundheitssystem durch die Digitalisierung wandeln? Die Vortrags- und Diskussionsrunde „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“ am 5. November 2020 bietet eine Plattform, um sich über diese und weitere Fragen auszutauschen. Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Technologische und gesellschaftliche Trends zu antizipieren sowie sich mit möglichen Folgen für Unternehmen, für die Gesellschaft und den unterschiedlichen Akteuren im Gesundheitswesen auseinander zu setzen, ist von hoher Bedeutung für die künftige Gestaltung unseres Gesundheitssystems. Aus diesem Grund veranstalten der Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement (iTM) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Kooperation mit der Carl Zeiss Meditec AG den nächsten Termin der Vortrags- und Diskussionsreihe „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“ zum Thema Gesundheitswesen und Digitalisierung.

Gastgeberin Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI und Inhaberin des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement (iTM) am KIT lädt am 5. November ab 18 Uhr zur virtuellen Diskussions- und Vortragsrunde ein. Nach ihrem Einführungsbeitrag folgen die Impulsvorträge der Referenten*innen, um im Anschluss in der Experten*innenrunde mit dem Publikum zu diskutieren.

- Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender, Carl Zeiss Meditec AG
- Prof. Dr. Sandra Reimann, Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Regensburg und Universität Oulu
- Dr. Heike Aichinger, Competence Center: Neue Technologien, Fraunhofer ISI

Die Moderation übernimmt Dr. Malte Busch vom Joint Innovation Hub am Fraunhofer ISI. Der Joint Innovation Hub verknüpft und entwickelt neue Themen und Arbeitsformate mit dem Ziel den gesellschaftlichen Wandel zu unterstützen, frühzeitig Herausforderungen, Nischen und Innovationspotenziale zu erkennen und Organisationen noch verborgene Chancen aufzuzeigen.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung erforderlich

Termin:

05.11.2020 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort:

Den Einwahllink erhalten Sie nach der Anmeldung.
76133 Karlsruhe
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medien- und Kommunikationswissenschaften, Medizin, Philosophie / Ethik, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

19.10.2020

Absender:

Monika Landgraf

Abteilung:

Strategische Entwicklung und Kommunikation - Gesamtkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event67137

Anhang
attachment icon Grafik_Vortragsreihe_Fokus_Zukunft.jpg

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).